Nur 27 Mannschaften im Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund
Wieder keine Lust auf Futsal

(obl) Kreisspielleiter Max Habermann hat die Gruppeneinteilung und die Termine für die Hallenkreismeisterschaft der Herren im Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund bekanntgegeben und diese nachträglich noch ergänzt.

Zum zweiten Mal

Diese wird zum zweiten Mal nach den Hallenregeln der Fifa (Futsal) ausgespielt. Nachdem vergangene Saison von 34 gemeldeten Mannschaften nur 27 antraten, sind es dieses Mal mit zwei Nachmeldungen wieder 27 - aus 185 Vereinen des Spielkreises.

Nur zwei Höherklassige

Mit den beiden Bezirksligisten ATSV Erlangen (Titelverteidiger) und SK Lauf (letztjähriger Finalist) haben nur zwei höherklassige Teams ihre Teilnahme zugesagt. Zum Vergleich: 2009/10 spielten 141 Teams klassischen Hallenfußball, 2013/14 waren es immerhin noch 76.

Aus der einheimischen Region Pegnitz, Auerbach und Umgebung ist in dieser Saison mit dem A-Klassisten SV Neuhaus/Rothenbruck nur ein Team am Start.

Ab 19. Dezember

Die Vorrunden werden am Samstag, 19. Dezember, in Eckental und Lauf sowie am Sonntag, 20. Dezember, in Gräfenberg, Spardorf und Hersbruck gespielt, die Endrunde am Mittwoch, 6. Januar 2016, ab 14 Uhr in der Bitterbachhalle in Lauf.

Bei der Endrunde des Bezirks Mittelfranken am Samstag, 16. Januar in Baiersdorf kann der Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund neben Titelverteidiger ATSV Erlangen noch zwei weitere Mannschaften stellen
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9490)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.