Nur drei Siege in elf Spielen - Herren 40 gewinnen zwei Mal - Damen I mit 4:4 Punkten zufrieden
Magere Bilanz für die TG Neunkirchen

Neunkirchen. (lst) Elf Spiele, nur drei Siege - die Bilanz der in den überregionalen und Oberpfälzer Tennis-Ligen spielenden Mannschaft der TG Neunkirchen war am Doppelspieltag Donnerstag und Wochenende alles andere als berauschend. Lediglich die Herren 40 mit zwei Siegen und die Damen 50 mit einem - jeweils in der Landesliga - hielten die TGN-Farben hoch.

In den Genuss zweier Heimspiele kamen dabei die Damen I in der Landesliga. Zunächst gab es am Donnerstag gegen den TC Hof ein 2:19, ehe am Sonntag die Niederlage mit 0:21 gegen die Coburger Turnerschaft noch deutlicher ausfiel. Lediglich ein Satz konnte gewonnen werden, den holte sich Lena Alt beim 6:3, 3:6, 6:10 gegen Kristin Klimm. Die TG ist trotzdem zufrieden und rangiert nach vier Spieltagen mit 4:4 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz.

Dagegen wird die Luft für die Damen 30 in der Landesliga nach drei verlorenen Spielen schon relativ dünn. Am Donnerstag ging es für das Team um Mannschaftsführerin Sonja Wiesel zunächst zum Weißenburger TC. Dort entwickelte sich eine spannende Partie, die von einer schweren Verletzung der Neunkirchener Spielerin Kathrin Wiedemann (Achilles-Sehnenriss) überschattet wurde. Nach den Einzeln stand es 6:6, womit zwei Doppel gewonnen werden mussten. Aber am Ende gab es eine 6:15-Niederlage. Mit 7:14 musste am Sonntag die Heimpartie gegen STC RW Ingolstadt abgegeben werden. In den Einzeln punkteten Daniela Runkel und Petra Parbel, Runkel und Silke Winkler gewannen das Doppel.

Ebenfalls in der starken und neuen Landesliga-Gruppe waren die Damen 50 gefordert. Am Donnerstag gab es beim BSC Woffenbach eine 6:15-Einbuße. Cornelia Wiesinger, Rita Sasse und Renate Reger holten die Einzelpunkte, allerdings wurden alle Doppel verloren. Besser machten es die Damen 50 am Sonntag mit dem 14:7 beim SV Höhenberg. Wiesinger Sybille Amm, Reger und Trommsdorff sorgten nach den Einzeln für ein beruhigendes 8:4, das die Doppel ins Ziel brachten.

Nach dem perfekten Start in die Bezirksliga mit dem 17:4 gegen den TC Amberg Schanzl III kassierten die Herren I in der Bezirksliga am Sonntag beim TC Neutraubling eine nicht unbedingt einkalkulierte 9:12-Niederlage. In einer spannenden Partie holten Jakub Rozlivek, Adam Posejpal und Philipp Würfl die Einzelpunkte. Im Doppel setzten sich zwar Rozlivek/Posejpal deutlich mit 6:1 und 6:1 durch, doch ebenso klar wurden die beiden anderen abgegeben.

Dagegen gelang den Herren 40 in der Landesliga die Optimalausbeute von zwei Siegen. Trotz eines beruhigenden 8:4 nach den Einzeln gegen den TSV Altenfurt mussten die TGN-Herren bis zum Schluss zittern, ehe das 11:10 feststand. Dabei holten Uwe Dressel, Christian Oestemer, Frank Jesse, Michael Striegl sowie das Doppel Dressel/Striegl die Zähler. Am Sonntag ließ die TGN dem TC Grün-Rot Weiden mit 17:4 keine Chance.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.