Nur ein Punkt für Plößberg

Matthias Freundl (links) hätte der Matchwinner des SV Plößberg werden können. Beim 1:1 gegen den SC Katzdorf erzielte der Torjäger zunächst das 1:0, doch dann fälschte er einen Freistoß unglücklich ins eigene Gehäuse ab. Bild: Gebert

War's das für den SV Plößberg? Nach dem 1:1 gegen den SC Katzdorf ist der Rückstand auf den Relegationsplatz auf sieben Punkte angewachsen.

SV Plößberg: Jakob, Böckl, Peter (70. Max Weniger), Löw, Köllner, Mois, Schiener, Toni Weniger, Blay (82. Ziegler), Freundl, Reil

SC Katzdorf: Manuel Baumann, Lehnerer, Karabayir, Mayer, Staruch, Wagner, Galli, Berger (44. Feigt), Steger, Florian Baumann, Mulzer

Tore: 1:0 (55) Matthias Freundl, 1:1 (80./Eigentor) Matthias Freundl - SR: Michele-Angelo Strebel (SpVgg Illkofen) - Zuschauer: 180

Die Einheimischen begannen wie im letzten Heimspiel stürmisch. Bereits in der zweiten Minute scheiterte Freundl aus kurzer Entfernung am Torwart. Doch auch der Gast, der sich in die eigene Hälfte zurückzog und auf Konter lauerte, hatte durch Mulzer wenig später eine gute Gelegenheit. Kurz darauf annullierte der ausgezeichnet leitende Schiedsrichter einen Kopfballtreffer von Wagner, der sich bei Abwehrspieler Böckl aufgestützt hatte. In der Folgezeit gestaltete sich das Geschehen in der Katzdorfer Hälfte, aber die sicher stehende SC-Abwehr konnte durch die Plößberger Angreifer nicht entscheidend ausgehebelt werden.

In der 46. Minute jagte Baumann den Ball aus kurzer Entfernung über das Tor der Einheimischen. Im Gegenzug landete ein Schuss von Freundl an der Latte. Als Freundl in der 55. Minute nach glänzender Vorarbeit von Reil, er hatte sich an der Grundlinie gegen drei Abwehrspieler durchgesetzt, das 1:0 erzielte, hofften die Einheimischen auf den so wichtigen Dreier. Doch dann riss beim SV Plößberg der Faden. Die Gäste attackierten nun früher und erzwangen immer wieder Ballverluste und Fehlpässe. Die Strafe folgte auf den Fuß: Ein von Freundl abgefälschter Steger-Freistoß senkte sich unhaltbar für Torhüter Jakob zum 1:1 ins Netz. Plößberg versuchte nun mit der Brechstange zum Sieg zu kommen, konnte sich aber keine zwingende Torchance herausspielen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.