Nur noch zur Hälfte belegt

Die gute wirtschaftliche Lage ist schlecht für das Gründerzentrum. Die Einrichtung ist im Moment nicht so gefragt und hat finanzielle Probleme.

Neustadt/Grafenwöhr. (ms) Das Gründerzentrum in Grafenwöhr, das zudem den Städten Eschenbach und Pressath sowie dem Landkreis Neustadt gehört, braucht dringend Geld, war in der Kreistagssitzung den Ausführungen von Kämmerer Alfons Bauer zu entnehmen. Wegen der guten Konjunktur seien die Beratungsgespräche und Existenzgründungen stark rückläufig.

Rote Zahlen

Außerdem, so Bauer weiter, konnte der Auszug des erfolgreichen Unternehmens "Speed4Trade" im Frühjahr 2013 nach Altenstadt nicht kompensiert werden. Die Firma mit 60 Mitarbeitern hatte immerhin 550 Quadratmeter angemietet. Im April habe die Auslastung im Gründerzentrum lediglich noch 30 Prozent betragen. Inzwischen seien wieder drei Mietverträge abgeschlossen worden, so dass etwas mehr als die Hälfte des Gebäudes belegt sei. Die Folge: 2014 musste das Gründerzentrum einen Fehlbetrag von 125 000 Euro ausgleichen. Und heuer wird wegen der rückläufigen Mietzahlungen noch einmal ein Minus von 80 000 bis 100 000 Euro erwartet. Und das, obwohl die Personalkosten bereits reduziert wurden. Die Geschäftsleiterin ist nur noch halbtags beschäftigt.

Fördermittel im Feuer

Ein Verkauf des Gebäudes kommt auch nicht in Frage. Eine Anfrage beim Wirtschaftsministerium ergab, dass erst 2021 beziehungsweise für den Erweiterungsbau erst 2025 die Zweckbindungsfrist abläuft. Sollte das Zentrum vorher veräußert werden, müssten Zuschüsse in Höhe von 186 110 Euro beziehungsweise 100 733 Euro zurückbezahlt werden.

Damit bleibt dem Landkreis und den Kommunen nichts anderes übrig, als ihre Mittel zu erhöhen. Der Kreistag beschloss eine weitere Kapitalaufstockung von jährlich 32 000 Euro ab 2010 bis 2020. Das bedeutet, dass der Landkreis heuer 64 000 Euro bezahlt. Der Kapitalanteil am Gründerzentrum erhöht sich damit auf 930 935,59 Euro. (Angemerkt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.