Oberlind.
Leute Spende für Kirchenschmuck

Christa Wildenauer (links) brachte mit ihrer Enkelin Afra (vorne) am Dreikönigstag dem Mesner-Ehepaar Braun (Mitte) 500 Euro für den Kirchenschmuck. Kaplan Sebastian Scherr (rechts) freute sich. Bild: dob
(dob) Christa Wildenauerwird auch im neuen Jahr nicht müde, mit Flohmarkt- Spenden für kirchliche Projekte zu sammeln. Jetzt kamen Helmut und Margarete Braunin den Genuss der guten Tat. Am Dreikönigstag überreichte sie nach dem Gottesdienst mit Kaplan Sebastian Scherr und dem Oberlinder Kirchenchor unter Leitung von Hannes Sennert dem Mesner-Ehepaar 500 Euro für den Kirchenschmuck. Geld, das bestens investiert ist, versicherte der Geistliche angesichts der schönen Weihnachtsdekoration in der St.-Thomas-Kirche. Die Eheleute kümmern sich jahraus, jahrein um das Aussehen der Filialkirche. Unermüdlich sind sie für "ihre Kirche" im Einsatz. Geistliche, die zu den Gottesdiensten kommen, wissen die Sorgfalt, Akribie, Sauberkeit und Ruhe von Mesner Helmut Braun in der Sakristei und Kirche zu schätzen.

Mit leeren Taschen ist die eifrige Sammlerin kaum unterwegs. Entweder hat sie Spenden im Gepäck, oder sie hält Ausschau nach geeigneten Flohmarkt-Gegenständen. Derzeit könne sie "alles für den Angler" gebrauchen. Ferner ist sie auf der Suche nach einem hölzernen Schaukelpferd und einer Kuckucksuhr. Zu erreichen ist Wildenauer unter Telefon 09651/916275 oder zu Hause in Straßenhäuser.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.