Oberpfalz-Entscheid der Tischtennis-Minimeisterschaften: Gute Platzierungen für Starter aus dem ...
Spannende Partien in drei Klassen

58 Teilnehmer kämpften beim Bezirksentscheid um den Sieg. Unser Bild zeigt die Erstplatzierten bei den Jungen in der Altersklasse 3 und bei den Mädchen der Altersklasse 1. Bild: ttv
Der Kolping- Tischtennisverein Oberviechtach fungierte zum dritten Mal in Folge als Ausrichter für den Oberpfalzentscheid der Minimeisterschaften im Tischtennis. Die besten vier Mädchen und Jungen aus den acht Tischtenniskreisen des Bezirks spielten um die Qualifikation für den Bayernentscheid.

Thomas Körtl und Henry Seifert sowie das Organisationsteam des Kolping-Tischtennisvereins begleiteten die insgesamt 58 Tischtennisspieler im Alter von 7 bis 14 Jahren durch das Turnier. Am Anfang standen in den jeweiligen Altersklassen spannende Gruppenspiele auf dem Plan. Manchmal entschied hier erst der direkte Vergleich über das Weiterkommen in die Endrunde, in der die besten vier jeder Gruppe im K.-o.-System um den Sieg kämpften. Gut im Rennen waren die Teilnehmer aus dem Kreis Schwandorf. Nachfolgend die drei Erstplatzierten in den drei Altersklassen:

Altersklasse 1:

1. Larissa Trommer (Kreis Neumarkt), 2. Christina Vogl (Cham), 3. Nelly Narr (Tirschenreuth). Jungen: 1. Jonas Sempert (Donau) 2. Theo Bux (Regensburg), 3. Alexander Simon (Neumarkt)

Altersklasse 2:

1. Maria Tran (Schwandorf), 2. Anna Höfler (Schwandorf), 3. Eva Wittmann (Schwandorf). Jungen: 1. Tim Ficht (Schwandorf), 2. Cornelius Ried (Regensburg), 3. Heiko Giel (Regensburg).

Altersklasse 3:

1. Jasmin Steier (Schwandorf), 2. Leonie Pohl (Schwandorf), 3. Antonia Schraml (Tirschenreuth). Jungen: 1. Simon Artmann (Cham), 2. Jonas Irrgang (Cham), 3. Simon Lechner (Schwandorf).
Weitere Beiträge zu den Themen: Mädchen (88)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.