Oberpfalz punktet mit Fisch

"Heute gibt es Fisch". Bewusst hat sich Ernährungsfachfrau Maria Burkhard diesem Kapitel gewidmet. Karpfen und Forelle sollten viel öfter auf den Tisch kommen, wünscht sich auch Kreisbäuerin Barbara Hanauer bei der Präsentation der "Landfrauen-Kochschule". Rezepte gibts genug.

Wernberg-Köblitz. (cv) Die Ernährungsfachfrauen des Bayerischen Bauernverbandes verfügen über geballtes Fachwissen rund ums Kochen. Jeder Regierungsbezirk hat eine Zauberin am Herd. Die acht Frauen fassten nun all ihre Rezepte, Kniffe und Rezeptvorschläge - bewährt und erprobt - zusammen. Die Oberpfalz wird von Maria Burkhard präsentiert. Sie ist mittlerweile 17 Jahre versierte Ernährungsfachfrau für die Region. Im "Karpfenland Mittlere Oberpfalz" wurde ihr vom BBV das Thema "Fisch" ans Herz gelegt.

Für den BBV-Kreisvorstand bot es sich natürlich an, das Buch von Rose Marie Donhauser in "Burkhards Landgenuss", der Kochschule der Ernährungsfachfrau in Wernberg-Köblitz, vorzustellen. Kreisbäuerin Barbara Hanauer und ihre Stellvertreterin Barbara Stangl brachten den Beweggrund für das 192 Seiten umfassende Werk - erschienen im blv-Verlag - auf den Punkt. "Viele Frauen trauen sich nicht so recht über Fischgerichte". Dabei sei die Zubereitung denkbar einfach. Entgräten, Fond ansetzen - das sei bei richtiger Anleitung kein Problem.

Mit dem Buch möchte man Frauen auch zeigen, wie einfach das Rohprodukt Fisch zu verarbeiten sei: "Es muss nicht immer der Griff in die Tiefkühltruhe sein". Hanauer beobachtet auch, "dass viele junge Frauen nicht mehr kochen lernen". Mit dem Buch habe man das richtige "Werkzeug" an der Hand.

Laut Hanauer möchte der BBV die Wertschöpfung und Zubereitung von regionalen Produkten in den Vordergrund stellen. Traditionelles und Modernes, Tipps und Tricks sind mit eingebunden. Das Nachschlagewerk gibt auch Informationen zum Einkauf und zur Lagerhaltung, vermittelt Grundkenntnisse der Zubereitung. Und die Rezepte sind praxiserprobt. Da kann nichts schief gehen.

Maria Burkhard denkt gerne an die Karpfen- und Forellenteiche in der elterlichen Landwirtschaft zurück. Die Zubereitung von Fisch lernte sie von ihrer Mutter. Diese Basis hat die Küchenmeisterin noch in vielen Facetten verfeinert. Im Kochbuch präsentiert Maria Burkhard die ganze Vielfalt der heimischen Fischprodukte, zeigt, wie sie auf den Tisch gebracht werden können. Burkhard erklärt, woran frischer Fisch zu erkennen ist, gibt Profi-Tipps für die Zubereitung. Alles ist Schritt für Schritt gut nachvollziehbar. Die Küchenmeisterin konnte allerdings auf das Nachschlagewerk verzichten, als sie zur Buchvorstellung mit den Landfrauen der Kreisvorstandschaft ein Drei-Gänge-Menü zubereitete.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.