Oberviechtach.
Kurz notiert Gefahren auf dem Übungsplatz

Der Standortälteste der Garnison Oberviechtach, Oberstleutnant Mario Brux, bittet die Bevölkerung um die Beachtung folgender Punkte: Der Standortübungsplatz Oberviechtach ist militärisches Übungsgebiet, somit militärischer Sicherheitsbereich und als solcher durch Hinweisschilder deutlich gekennzeichnet. Auf dem Areal wird ständig bei Tag und Nacht geübt, zudem sind auch Übungsschießen sowie der Einsatz von Lasern jederzeit möglich.

Vermeintliche Ruhe ist kein Indiz für Übungsuntätigkeit. Ausgebaute Stellungssysteme für die Infanterieausbildung, Schießübungen bei Tag und Nacht sowie insbesondere Übungen mit Ketten- und Gefechtsfahrzeugen bei jedem Wetter, stellen besondere Gefährdungspotentiale dar. Darüber hinaus besteht beim Berühren oder gar Aufheben von Munition und Munitionsteilen Lebensgefahr. Widerrechtliches Aneignen von Munition oder Munitionsteilen sowie das Abladen von Müll und Gartenabfällen wird strafrechtlich verfolgt.

Da Übungsplätze zum Teil eine magische Anziehungskraft auf Kinder ausüben, sind insbesondere die Eltern und Lehrkräfte aufgefordert, auf diese Weise entsprechend einzuwirken. Auch Spaziergänger, Waldarbeiter und Jäger dürfen den Standortübungsplatz ohne Genehmigung nicht betreten. Um Gefahren an Leib und Leben zu vermeiden, aber auch zur eigenen Sicherheit, wird die Bevölkerung daher dringend gebeten, den Standortübungsplatz nicht zu betreten. Das Verbot gilt auch für Motorcross- und Quad-Fahrzeuge. Es wird verstärkt kontrolliert.

Betreuer tauschen Erfahrungen aus

Oberviechtach/Schwandorf. Der Betreuungsverein des Landkreises Schwandorf bietet am Donnerstag, 7. Mai, um 14 Uhr für ehrenamtliche Betreuer die Möglichkeit ihre Erfahrungen auszutauschen. Er findet im Wohnheim der Lebenshilfe, Ohmstraße 26, Schwandorf, Dachgeschoss statt. Jeder interessierte ehrenamtliche Betreuer und auch Interessent, der gerne ehrenamtlich eine Betreuung führen möchte ist willkommen. Rückfragen unter Telefon 09431/4 18 66.

Maiandacht mit Saitenmusi

Winklarn/Haag. (bej) Zur Kirchweih in Haag findet am Sonntag, 10. Mai, um 19.30 Uhr eine Maiandacht mit Saitenmusi und den Voichtacher Sängerinnen in der Kirche statt. Die Bevölkerung ist willkommen.

Erweiterung der Straßenbeleuchtung

Thanstein. Im Feuerwehrhaus Dautersdorf findet am Donnerstag, 7. Mai, um 19.30 Uhr eine Sitzung des Gemeinderates statt. Auf der Tagesordnung stehen zunächst Bauanträge; dann geht es um das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) mit der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung der Stadt Neunburg; Vollzug der Baugesetze- Bebauungsplan "Sondergebiet großflächiger Einzelhandel Pfalzgrafencenter" mit Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung; Straßenbeleuchtungsanlage - Auftrag zur Erweiterung um eine Leuchte im Ortsteil Kulz, Winklarner Straße. Anschließend nichtöffentliche Sitzung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.