Oberviechtacher Aufatmen nach 28:25-Sieg beim ATSV Kelheim
HV beendet Niederlagenserie

Michael Fleischer war neunfacher HV-Torschütze beim Sieg in Kelheim. Bild: mhs
Oberviechtach. (vöt) Aufatmen bei der ersten Herrenmannschaft des Handballvereins Oberviechtach. Nach vier Niederlagen in Folge gelang beim ATSV Kelheim mit 28:25 (12:13) der erste Auswärtserfolg in der Spielzeit 2015/2016.

Für die Schützlinge von Jan Vetrovec war der Vergleich richtungsweisend für die nächsten Wochen. Schon in den ersten Zügen der Partie zeigte sich, dass beide Vertretungen eine ähnliche Spielweise pflegten: nach Ballgewinnen wurde versucht, schnell von Angriff auf Abwehr umzuschalten. Die Ausgeglichenheit der Anfangsphase (4:4) setzte sich über die gesamten ersten 30 Minuten fort. Die Führungen wechselten mehrmals und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Beim Halbzeitpfiff lag das Heimteam 13:12 vorne.

Nach Wiederbeginn waren es die Donaustädter, die erste Akzente setzten und ihren Vorsprung auf 21:15 ausbauten. In dieser Phase ließen die Gäste im Angriff zu viele Torgelegenheiten aus und in der 6:0-Abwehr kam man gegen die schnell agierenden Gastgeber meist einen Schritt zu spät. Mit zunehmender Spieldauer aber fanden die Rot-Schwarzen ihren Rhythmus wieder. In der Offensive wurden die sich nun bietenden Torgelegenheiten besser genutzt und auch die Defensive wirkte nun wieder aufmerksamer. Mit 22:22 wurde der Ausgleich geschafft und die Partie war wieder völlig offen. In der umkämpften Schlussphase legten die Gäste vor allem durch Eins-gegen-Eins-Aktionen im Angriff immer wieder einen Treffer vor (24:23; 25:24) und hatten nach Ablauf der intensiven 60 Minuten mit 28:25 das bessere Ende für sich.

Trainer Jan Vetrovec zeigte sich im Nachhinein zufrieden mit dem Auftritt seines Teams, das zwar immer noch Schwankungen in einzelnen Phasen der gesamten Spielzeit aufweist, aber trotz des zwischenzeitlichen Rückstandes stets bemüht war, die taktischen Vorgaben zu erfüllen.

HV-Tore: Fleischer 9/6, Christian Mösbauer 8/3, Wild 7, Schießl 2, Dominik Mösbauer und Baier je 1.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.