Oberviechtacher Handballer mit erstem Auswärtserfolg der Saison - Damen ohne Chance
Sieg und Niederlage in Wackersdorf

Oberviechtach. (vöt) Nachdem am Samstag die weibliche C-Jugend den TV Wackersdorf klar mit 22:3 bezwang, mussten tags darauf die Damen und die erste Herrenmannschaft beim TV Wackersdorf antreten. Für die Damen endete mit der 12:27 (5:14) Niederlage eine Serie von drei ungeschlagenen Partien, das erste Herrenteam feierte mit 21:19 (12:10) seinen ersten Auswärtssieg in dieser Spielzeit.

In Wackersdorf bestritten die Damen des HV ihr letztes Auswärtsspiel des Jahres. Die Oberviechtacherinnen fanden nicht in die Begegnung und lagen schnell mit 0:4 zurück. Während sich der HV jeden einzelnen Treffer hart erarbeiten musste, machte es die Defensive ihren Kontrahentinnen zu einfach. Schon früh sorgten die Hausherrinnen für klare Verhältnisse (9:3) und zur Halbzeit stand es bereits 14:5. In den zweiten 30 Minuten versuchten die HV-Farben das Geschehen mit viel Kampf und Einsatz angemessen zu absolvieren. Chancen waren durchaus vorhanden, aber die Verwertung verlief nicht so positiv wie im bisherigen Saisonverlauf. Den Gastgeberinnen gelang es sich weiter abzusetzen, auch weil sie die Möglichkeiten im Konterangriff besser zu nutzen verstand. Bis zum Abpfiff ließen sich die Wackersdorferinnen das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und siegten mit 27:12. Am Samstag beschließt der HV die Hinrunde mit dem Heimspiel gegen die HSG Naabtal.

HV-Tore: Theresa Bauer 3, Corinna Wild 1, Kerstin Reisinger 3, Ksenija Beer 5/5.

45 Minuten nach Spielende der Damen betrat die erste Herrenmannschaft beim TV Wackersdorf das Handballfeld. Zwar lagen die Schützlinge von Vladimir Jary zu Beginn zwei Mal in Front (1:0 und 2:1). Doch im weiteren Verlauf der Anfangsphase hatten die Gastgeber das Heft in der Hand (2:4; 3:5), auch weil es den Oberviechtachern nicht gelang die Anspiele an den Kreis zu unterbinden. Mit zunehmender Spieldauer stellten sich die "Rot-Schwarzen" in der Defensive besser darauf ein und so gelang es, die Partie ausgeglichen zu halten (7:7). Da das Jary-Team nun die Torchancen besser nutzte, übernahm der Gast die Führung und lag zur Pause mit 12:10 vorne.

In den zweiten 30 Minuten standen vor allem die beiden Abwehrreihen im Mittelpunkt. Jedes Tor mussten sich beide Seiten hart erkämpfen, was zunächst Oberviechtach besser gelang und die Führung zwischenzeitlich auf 5 Tore anwuchs (17:12). Aber wie schon in den vergangenen Spielen schafften es die Jary-Mannen nicht, den Vorsprung sicher zu verwalten. Die nie aufsteckenden Gastgeber kamen wieder auf zwei Treffer heran (17:15). In der hektischen und umkämpften Schlussphase gelang es dem HV mit geduldigem und ruhigerem Aufbauspiel den Vorsprung bis zum Abpfiff zu verteidigen (Endstand: 21:19 aus HV-Sicht). Am nächsten Samstag beschließt der HV seine Vorrunde mit dem Heimspiel gegen die HSG Naabtal.

HV-Tore: Strejic 7/2, Christian Mösbauer 6/1, Frank, Wild je 2, Dominik Mösbauer, Fleischer je 1,
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.