Oberviechtacher Handballer wollen Hinspielerfolg wiederholen - Damen am Sonntagabend in ...
Gute Erinnerungen an die Weidener

Oberviechtach. (vöt) Nach dem 28:28 Unentschieden in der Vorwoche gegen den Tabellenführer HC Sulzbach II ist die erste Herrenmannschaft des HV Oberviechtach am Sonntag um 16 Uhr beim HC Weiden zu Gast. An das Hinspiel im Oktober 2014 sollten die Schützlinge von Vladimir Jary sehr gute Erinnerungen haben, gelang doch mit 23:21 der erste Saisonerfolg. Die Gastgeber belegen derzeit mit 9:13 Punkten den siebten Platz in der Tabelle und sind gerade in der eigenen Realschulturnhalle nur schwer zu bezwingen. Die Vertretung von Markus Kammerer stellt eine homogene Einheit dar, die aus erfahrenen und jungen Spielern besteht. Für die Fichtenstädter wird die Fahrt in den Nachbarlandkreis also nicht gerade einfach, konnte man doch in Vorjahren nur wenig Zählbares aus Weiden mitbringen. In der letzten Begegnung gegen den Tabellenführer aus Sulzbach bewiesen die Jary-Mannen, dass man sich vor keinem Gegner in der Bezirksliga zu verstecken braucht. Viel Einsatz und mannschaftliche Geschlossenheit waren die Attribute die am letzten Samstag zu Erfolg führten, daran soll morgen angeknüpft werden. Trainer Jary hofft, mit seinem kompletten Kader in Weiden antreten zu können.

Zur ungewohnten Stunde am Sonntagabend um 18.30 Uhr bestreitet die Damenmannschaft ihr erstes Rückrundenspiel. Zu Gast sind die Spielerinnen von Roman Will beim Tabellenzweiten ESV 27 Regensburg III. Die Donaustädter überraschten am letzten Samstag mit einem klaren 23:15 Erfolg beim Tabellenführer TV Wackersdorf. Die HV-Damen erwartet in der Domstadt ein Team, dass zum einen technisch und variabel ausgebildet ist und zum anderen auch in der Abwehr sehr gut zurecht kommt. In der Vorrunde lag die Will-Mannschaft lange Zeit in Front, ehe der ESV die Begegnung mit 18:21 für sich entscheiden konnte. Für den weiteren Verlauf der Hinrunde waren diese 60 Minuten sehr lehrreich, sah man doch, dass man keinen Kontrahenten in der Bezirksliga zu fürchten braucht. In der Partie in Regensburg wird es darum gehen, möglichst schnell den Rhythmus sowohl im Angriff als auch in der Abwehr nach der langen Spielpause zu finden, um den sicherlich favorisierten Gastgeberinnen von Beginn alles abzuverlangen.

Ein sehr schweres Auswärtsspiel steht der weiblichen A-Jugend am Samstag um 15 Uhr beim Tabellendritten HSG Pyrbaum/Seligenporten bevor. Bereits am Samstag um 13 Uhr tritt die weibliche C-Jugend beim HC Hersbruck an. Zum Lokalderby nach Neunburg vorm Wald fährt die weibliche B-Jugend am Sonntag um 14 Uhr. Ihren zweiten Spieltag in der Rückrunde bestreitet die weibliche D-Jugend am Sonntag ab 10 Uhr in Langquaid.

Heimrecht genießt am Sonntag ab 10 Uhr die weibliche E-Jugend. In der Gymnasiumhalle sind neben zwei Teams des Gastgebers auch zwei Mannschaften der HSG Nabburg/Schwarzenfeld, sowie je eine Vertretung des FC Neunburg vorm Wald und des ESV 27 Regensburg dabei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.