Oberviechtacher verlieren beim Spitzenreiter mit 18:26 - Auswärts weiter sieglos
HV mit Angriffsschwächen

Christian Mösbauer (schwarzes Trikot/Szene aus dem Spiel gegen Hemau) traf fünf Mal gegen Regensburg. Die Oberviechtacher verloren dennoch mit 18:26. Bild: bwr
Oberviechtach. (vöt) Im dritten Auswärtsspiel die dritte Niederlage, diese ernüchternde Bilanz brachte der letzte Samstagnachmittag für die erste Herrenmannschaft des Handballvereins Oberviechtach. Mit 18:26 (10:15) verlor das Team von Vladimir Jary beim Tabellenführer SG DJK SB/SC Regensburg II. Es war die dritte Niederlage im dritten Auswärtsspiel.

Beim Klassenprimus hielten die Mannen von Vladimir Jary das Geschehen zunächst offen. Allerdings brachte eine erste Schwächephase die Fichtenstädter mit 3:8 ins Hintertreffen. Im weiteren Verlauf fingen sich die Rot-Schwarzen wieder und der Rückstand wurde auf zwei Tore verkürzt. Doch bis zum Seitenwechsel konnten die Oberviechtacher nicht den Schwung mitnehmen, die Domstädter zogen wieder bis auf fünf Tore davon.

Mit neuem Elan starteten die Jary-Mannen in die zweiten 30 Minuten und verkürzten wieder auf drei Treffer (13:16). Aber analog zur ersten Spielhälfte wurden alle Hoffnungen des HV auf einen Punktgewinn wieder umgehend im Keim erstickt. Vor allem im Angriff lief zu diesem Zeitpunkt wenig zusammen. Überhastete Abschlüsse und den zu statischen Spielaufbau nutzten die Gastgeber immer wieder zu einfachen Toren. Bis zum Ende der 60 Minuten ließen sich Donaustädter nicht mehr von ihrem Weg abbringen und die Oberviechtacher mussten eine klare 18:26- Niederlage hinnehmen, die den HV auf Platz 8 der Tabelle zurückwirft.

Siebenmeter nicht genutzt

Trainer Vladimir Jary zeigte sich im Anschluss an die Regensburger Partie vor allem mit dem Auftritt seiner Schützlinge im Angriff unzufrieden, da einfach zu viele Torchancen vergeben wurden. Unter anderem wurden vier Siebenmeter verworfen.

Am Samstag, 29. November, um 17 Uhr erwartet der HV den TB 03 Roding zu einem wichtigen Spiel in der Gymnasiumhalle, da man sich im Augenblick im Tabellenkeller wieder findet.

HV-Tore: Jaroslav Strejic (6), Dominik Mösbauer (5), Patrick Schießl (2), Andreas Fleischer (2), Peter Kraus (1), Tobias Wild (1), Stefan Herzog (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.