Obst- und Gartenbauverein legt Holunderbroschüre neu auf - Viele herzhafte Rezepte
Mehr als Hollerkücheln und Hollerwasser

Neustadt/WN. (bgm) "Es ist eine faszinierende Pflanze, die zu unserer wunderbaren Kulturlandschaft beiträgt", sagte der Kreisvorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Albert Nickl. Damit meinte er den Holunderstrauch, über den es jetzt wieder eine topaktuelle Broschüre gibt. "Herzhafte Rezepte. Rund um den Holunder aus dem Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald" beinhaltet vor alle Kochrezepte, aber auch Wissenswertes zur Pflanze an sich.

Bereits 1996 gab es die erste Holunderbroschüre. Die ist aber längst vergriffen. Claudia Fichtl, die gerade ihre zweijährige Amtszeit als Holunderkönigin beendet hat, war Initiatorin der Neuauflage. Rund ein halbes Jahr lang hat sich Fichtl viele Tage lang mit dem Druckwerk beschäftigt. "Mir war es wichtig, dass in der neuen Broschüre alles rund um Holunder drin steht", erklärte sie.

Grundkurs in Botanik

Daher findet der Leser jetzt auch einen kleinen Grundkurs Botanik, für den Gartenfachberaterin Claudia Saller verantwortlich zeichnet. Die Rezepte sind durchwegs neu. Sogar Klassiker wie Hollerküchln haben gegenüber der Erstauflage eine Modernisierung erfahren. Wichtig war für die Ex-Holunderkönigin bei der Auswahl der Rezeptideen, auf die leichte Verfügbarkeit der Zutaten zu achten. "Ich ermutige die Leute wieder, mehr aus dem Holunder zu machen als nur Hollerküchln und Hollerwasser", betonte Fichtl, die die meisten Rezepte schon ausprobiert hat.

Die Gestaltung der 50-seitigen Farbbroschüre übernahm Marion Koller von der Agentur Mawego in Altenstadt. Finanzielle Unterstützung kam vom Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald. Produkte seien eine der drei Säulen des Naturparks, erklärte Geschäftsführer Martin Koppmann. "Wir wollen aus dieser Landschaft etwas kreieren, das der Mensch in der Hand halten kann." Über die Produkte würden auch Touristen in die Region kommen. Groß im Fokus stehen wird die Holunderbroschüre auch beim 110-jährigen Jubiläum des Obst- und Gartenbauvereines Floß an diesem Wochenende. Erhältlich ist das Holunderheft für 4,50 Euro beim stellvertretenden Kreisvorsitzenden Herbert Wolf unter Telefon 0961/43632.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.