Obst- und Gartenbauverein Michelfeld vor 20 Jahren aus der Taufe gehoben - Von der ...
Pfundiger Abend mit Humor und "Zwitscherhäusl"

Vor 20 Jahren wurde der Obst- und Gartenbauverein Michelfeld ins Leben gerufen. "Das ist zwar kein Jubiläumsdatum, aber aufgrund der Altersstruktur der Mitglieder ist es angebracht, all denen, die den Verein gründeten, auch schon nach zwei Jahrzehnten zu danken", so Vorsitzender Christian Maier. Er sorgte auch dafür, dass es ein pfundiger Abend wurde, dem er als humorvoller Sprecher seinen Stempel aufdrückte.

Mit 24 Mitgliedern

Eingeleitet hatten den Abend im großen Schenk-Saal der singende und spielende Musikant Toni Plan aus Pegnitz. "Nimm dir Zeit zum Zuhören, wenn ein Lied erklingt und ein Vogel singt." Der Vorsitzende erinnerte an die Gründung, die mit damals 24 Mitgliedern ihren Anfang nahm. Heute gehören 69 Mitglieder zum Obst- und Gartenbauverein Michelfeld. Einige kommen aus Mittel- und Oberfranken.

"Der Verein ist von Kontaktpflege geprägt, und ich mache meine Aufgabe mit Freude", versicherte der an der Spitze stehende Maier. "Im Verein wird der Gemeinsinn gepflegt und ein Beitrag zum besseren Verständnis der Natur geleistet." Auch Landrat Richard Reisinger nahm an der Feier als Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauvereine teil. Er übergab eine Spende, freute sich aber auch über die "kabarettistische und humorvolle Ader" von Christian Maier.

Bürgermeister Joachim Neuß erinnerte lobend an Aktivitäten des Obst- und Gartenbauvereins und erfreute ebenfalls mit einem Geldgeschenk. Er hob hervor, dass die Gründungsmitglieder eine feste Basis für die Fortentwicklung des Vereins legten. Renate Steger vom Obst- und Gartenbauverein Gunzendorf schloss sich mit einem Geschenk an.

Herz aus Holz

Gartenfachberater Arthur Wiesmeth verwies auf die Wissensvermittlungen in seinem Ressort, die sich auf die Natur, den Garten und die Umwelt beziehe. Ein Herz aus Holz, Marke Eigenbau, sollte als Zeichen der Freundschaft bei der Übergabe gelten. Mit dem Sketch "Herbert und Elfriede" erfreuten Brigitte Maier und Ernst Schalanda als ehemalige Theaterspieler das Publikum.

Ein reichhaltiges Essensangebot trug ebenfalls zum guten Gelingen bei. Vertreten waren auch die Siedler mit ihrem Vorsitzenden Wenzel Voh, die zusammen mit dem Obst- und Gartenbauverein gelegentlich Ausflüge unternehmen.

Eine "Extraausgabe"

Für 20 Jahre Zugehörigkeit zum Obst- und Gartenbauverein wurden mit Urkunden geehrt: Luise Beck, Isabella Beyer, Roswitha Beyer, Irmgard Böhm, Monika Forster, Elisabeth Gramß, Anni Gurrath, Helmut Gurrath, Inge Leißner, Marga Lindner, Maria Lord, Christian Maier (seit 2003 Vorsitzender), Maria Regn, Gertrud Wallner, Renate Weber (von 1995 bis 2003 Vorsitzende), Gerti Zinner, zweiter Vorsitzender Ulrich Deinzer, Kaspar Friedl, Rudolf Schatz, Günther Schenk und Georg Speckner.

Seit zehn Jahren sind beim Verein Inge Haberberger und Gertraud Persau. Für die Ehrengäste gab es jeweils ein "Zwitscherhäusl" mit Schnapsgläschen und Gebrauchsanweisung mit dem Vermerk "Nichts für Kinder und Frauen". Hergestellt wurde diese "Extraausgabe" von Hans Schmiedl in Handarbeit. Dazu erläuterte Vorsitzender Maier: "Es gibt davon nur fünf Exemplare, und die haben bereits Sammlerwert."
Weitere Beiträge zu den Themen: Michelfeld (1339)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.