Ohrenzeuge kommt zu Hilfe

Am Fuße des Abhangs lag der Wagen. Von der B 85 war er nicht ohne weiteres zu sehen. Zum Glück für die schwerverletzte Fahrerin hatte ein Anwohner die Unfallgeräusche gehört und ging der Sache auf den Grund. Bild: gf

Der Wagen der jungen Frau blieb an einer schwer einsehbaren Stelle neben der B 85 liegen. Sie hätte nach dem Unfall wohl lange auf Hilfe warten müssen, wenn nicht ein Mann in der Nähe genau hingehört hätte.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagabend gegen 22.30 Uhr auf der B 85. Eine 20-jährige Frau aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach kam mit ihrem Kleinwagen nahe des Einödhofes Röslas von der Fahrbahn ab. An einem steilen Abhang kippte das Fahrzeug und prallte mit dem Dach gegen einen Baum. Es blieb am Fuße der Abhangs auf dem Dach liegen.

Feuerwehrleute befreiten die schwerverletzte Fahrerin mit der Rettungsschere aus dem Wrack. Sie kam in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Während der Bergungsarbeiten blieb die Bundesstraße für etwa eineinhalb Stunden voll gesperrt. Neben der Polizei und einem Notarzt aus Sulzbach-Rosenberg waren Kräfte der Rettungswachen Auerbach und Vilseck sowie zahlreiche Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Königstein, Vilseck, Namsreuth, Gaißach und Steinling am Einsatz beteiligt. Besonders lobend erwähnt der Polizeibericht den Mitteiler des Unfalls, einen 33-jährigen Mann aus Röslas.

Er wurde durch die Unfallgeräusche aufmerksam und sah nach dem Rechten. Dabei entdeckte er den Pkw der 20-Jährigen und setzte einen Notruf ab. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte blieb er bei der Schwerverletzten. Der Pkw war von der Bundesstraße aus kaum zu sehen. Etliche Fahrzeuge hatten jedenfalls, wie der Zeuge später berichtete, die Unfallstelle schon passiert, ohne zu halten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mönlas (4)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.