Opel schleudert Multivan gegen Seat Leon

Gleich drei Autos waren in einen Verkehrsunfall verwickelt, der sich am Montag gegen 9.30 Uhr auf der B 85 auf Höhe von Königstein ereignete. Alle drei Fahrer wurden verletzt, aber keiner schwerer. Den Schaden beziffert die Auerbacher Polizei auf rund 20 000 Euro.

Ausgangspunkt des Unfalls war ein 53-jähriger Arbeiter aus Vilseck, der mit seinem Opel Meriva auf der Kreisstraße AS 16 von Kürmreuth kam und bei Gaißach geradeaus in Richtung Königstein über die B 85 wollte. Dabei missachtete er aber die Vorfahrt eines 42-jährigen Schlossers aus Wiesenthal in Thüringen, der mit seinem VW Multivan auf der Bundesstraße in Richtung Sulzbach-Rosenberg unterwegs war. Die beiden Autos stießen mit so großer Wucht zusammen, dass der Multivan durch den Aufprall gegen einen Seat Leon geschleudert wurde, der an der Kreuzung wartete und von einem 18-jährigen Studenten aus Neuhaus/Pegnitz gelenkt wurde.

Alle drei Fahrer - jeweils allein im Auto - kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg. Dank angelegter Sicherheitsgurte wurde keiner schwerer verletzt. An den Pkws entstand jeweils Totalschaden. Die Feuerwehr Königstein übernahm die Verkehrsregelung und säuberte die Straße.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.