Opfersteine geben Rätsel auf

Die KAB-Gruppe vor der Magdalenenkapelle bei Ranna, darunter Wanderführer Willibald Merkl (vorn Mitte, mit Stöcken) sowie Pfarrer Johannes Kiefmann und Studiendirektor i.R. Lothar Kittelberger (rechts, schräg dahinter). Für das kommende Frühjahr kündigte Merkl einen Ausflug zur Burg Hohenstein bei Osternohe und zum Märzenbecherwald bei Algersdorf an. Bild: ct

Herrliche Eindrücke erhielten die Mitglieder der KAB Schlicht beim Familienausflug zu landschaftlich schönen Plätzen sowie Bau- und Naturdenkmälern im nördlichen Landkreis.

Bei herrlichem Herbstwetter fanden sich mehr als 50 Teilnehmer ein. Unter der Leitung von Willibald Merkl besuchte man die im 13. Jahrhundert erbaute Simultankirche St. Laurentius in Kürmreuth, die in prachtvoller Umgebung gelegene Mysteriengrotte, die rätselhaften Opfersteine bei Krottensee und die inzwischen abgelöste Ortschaft Rauhenstein bei Ranna im Pegnitztal. Zum Abschluss kehrte man im Gasthof an der Maximiliansgrotte ein. Die Teilnehmer dankten Wanderführer Merkl mit einer Spende für das Projekt Kuno an der Kinderklinik Regensburg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schlicht (894)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.