Organisatoren des Marktsonntags am 28. September haben ihre Hausaufgaben erledigt - Gewohntes ...
Fehlt nur noch das passende Wetter

Als Wandermusikanten sind am Marktsonntag wieder der Paa Fonse mit seinem Klarinettl und der Wagner Bose mit seiner Ziach unterwegs. Bild: sön
(sön) Jetzt brauchen die Organisatoren nur noch genauso schönes Wetter wie in den vergangenen Jahren. Um alles andere haben sie sich selbst gekümmert - damit der Riedener Marktsonntag, der am 28. September zum zehnten Mal über die Bühne geht, noch schöner und noch zünftiger wird.

Zur Eröffnung gegen 11 Uhr, nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, schießen wieder die Böllerschützen des Heimatvereins das Fest "an". Danach spielt die Blaskapelle St. Georg und lädt auch am Nachmittag zu einem Standkonzert ein.

Natürlich gibt es wieder die beliebte "Fressmeile": Der Männergesangverein bietet mit dem CSU-Ortsverband Käse-, Fisch-, Lachssemmeln und zum Frühschoppen Weißwürste an, die Wanderfreunde setzen auf Bratwürste, bei den Vilstalschnupfern gibt es Surhaxen mit Kraut, beim Bärenwirt Schnitzel mit Kartoffelsalat, Wildragout mit Knödel, Erbsensuppe mit Wienerl, aber auch Dotsch mit Apfelmus und Flammkuchen. Beim Pfarrheim serviert die KAB Hamburger, saure Bratwürste, Rosswürste, Kaffee, Kuchen und ab 13 Uhr frisch auszogene Kücheln. Eis steuert die Eisdiele am Marktplatz bei. Kirwaleit und Narrhallesen runden das Angebot mit Bier und Limonade ab, der SPD-Ortsverein schenkt Wein aus.

In der Hauptstraße (ab Hirschwalder Straße) lädt erneut ein großer Flohmarkt ohne Standgebühren zum Kramen und Feilschen ein. Anmelden dazu kann man sich noch täglich ab 18 Uhr bei Hans-Jochen Ernst (Tel. 0 96 24/5 43). Ein Kinderflohmarkt breitet sich rund um die Pfarrkirche aus.

Bei der zehnten Auflage des Marktsonntags bieten Gewerbetreibende zudem Waren wie Gardinen, Dekoartikel, Getöpfertes und Süßes aber auch Textilien, Wolle, Socken, Geschenkartikel, Holz- und Modeschmuck sowie Fahrräder und Kleinkrafträder an.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen neben der Blaskapelle St. Georg als Wandermusikanten der Paa Fonse mit dem Wagner Bose sowie "D' Stoderer und Er". Für die Kinder ist die Bocklbahn der Burglengenfelder Burgritter unterwegs, die Kirwamoidln laden sie zum Schminken ein. Der MEC Unteres Vilstal präsentiert eine Spur-1-Bahn. Die Theatergruppe D' Goaslandler übernimmt im Pfarrgarten die Kinderbetreuung mit kleinen Spielen, Mal-Ecke, Kicker und Tischtennis. Der Kasperl kommt dort um 14, 15 und 16 Uhr mit dem Stück "Hui, das Gespenst" vorbei.

Die Goaslandler nutzen den Tag auch zum ersten Vorverkauf für ihr Theaterstück "Brezenknödldeschawü", das um die Weihnachtstage herum aufgeführt wird. Staufer-Bau lädt am Marktsonntag zu einem Tag der offenen Tür auf sein Betriebsgebäude in der Hirschwalder Straße (nach der Bahnunterführung) ein und bietet als besondere Attraktion wieder Baggern für Kinder an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.