OSB-Meisterschaften im aufgelegten Schießen - Anton Weigl und Werner Pfeilschifter fahren zur ...
Kugeldisziplinen wieder ganz stark im Kommen

Besonders die älteren Schützen schätzen das Schießen aufgelegt, bei dem 30 Schuss in 45 Minuten zu absolvieren sind. Bild: dl
Pfreimd. (dl) Einen unerwarteten Aufschwung haben die Kugeldisziplinen bei den Senioren im aufgelegten Schießen genommen. Die Starter werden in die Klasse A (56-65 Jahre), B (66-71) und C (über 72) eingeteilt.

Nach der Einführung des Auflegens kehrte der ursprüngliche Spaß am Schießen der Älteren schnell zurück und fand rasch einen Wettkampfcharakter. Die Erwartungen der Sportordnungsschreiber wurden bei weitem übertroffen und auch der Industriemarkt passte sich rasch an.

Es wurden spezielle Auflageböcke, neue Ausrüstungsteile und Auflagewaffen entwickelt. Bei mehreren Wettbewerben werden mittlerweile Deutsche Meister ermittelt. 30 Schuss sind in 45 Minuten zu absolvieren. Von der SG Neumühle kommen die treffsichersten Auflageschützen im OSB und dominierten auf dem Siegerpodest.

Seinen OSB-Titel verzeidigte Anton Weigl (Neumühle). Er und Werner Pfeilschifter (Kager) schossen 298 Ringe und lösten sicher das Ticket zur deutschen Meisterschaft (1. bis 4. Oktober in Hannover). Gisela Heinz aus Sulzbach holte zum wiederholten Male Gold bei den ältesten Seniorinnen. Beachtlich auch das Ergebnis von Oskar Riedl (Alte Büchse Waldmünchen). Er belegte wie im Vorjahr den dritten Platz mit 297 Ringen. Roswitha Schmidberger startete für die Berghofschützen Arrach und erreicht wurde mit 291 Ringen Zweite.

Luftgewehr Auflage

Senioren A: 1. Wolfgang Auerbacher, Neumühle, 297 Ringe; 2. Peter Domanits, Neumühle, 297; 3. Johann Götz, Neumühle, 296.

Seniorinnen A: 1. Käthe Peteratzinger, Hirschau, 293 Ringe; 2. Roswitha Schmidberger, Arrach, 291; 3. Veronika Hiller, Teublitz, 290.

Mannschaftswertung A: 1. SG Neumühle, (Peter Domanits, Wolfgang Auerbacher, Rudolf Neumann), 889 Ringe; 2. Parkschützen Teublitz, 867; 3. Diana Hirschau, 867.

Senioren B: 1. Wolfgang Moll, Vilseck, 294 Ringe; 2. Georg Pickelmann, Vilseck, 292; 3. Ernst Schlauch, Neumühle, 292.

Mannschaftswertung B: 1. SG 1925 Neumühle, (Waldemar Pirner, Anton Weigl, Ernst Schlauch), 887 Ringe; 2. Freischütz Karmensölden, 880; 3. Tell Dachelhofen, 870.

Seniorinnen B: 1. Antonia Schwarz, Weiding, 290 Ringe; 2. Marianne Wullinger, Roding-Maxhütte, 289; 3. Edeltraud Müller, Hirschau, 286. Senioren C: 1. Anton Weigl, Neumühle, 298 Ringe; 2. Werner Pfeilschifter, Kager, 298; 3. Oskar Riedl, Waldmünchen, 297. Seniorinnen C: 1. Gisela Heinz, Sulzbach, 288 Ringe. 2. Elisabeth Kutz, Schnaittenbach, 286; 3. Olga Erras, Karmensölden, 284.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.