Ost-Junioren ein zweiter Sieger

Der ASV Cham (rote Trikots) und der FC Weiden-Ost bestritten das Oberpfälzer Endspiel um den BayWa-Pokal. Landesligist Cham setzte sich mit 2:1 durch. Bild: hfz

Lange durften sich die A-Junioren des FC Weiden Ost Hoffnungen auf den Gewinn des BayWa-Pokals machen. Dann machte der ASV Cham dem Gastgeber einen Strich durch die Rechnung.

Weiden. Im Oberpfälzer Bezirksfinale des BayWa-Pokals auf dem Gelände des FC Weiden-Ost standen sich zwei Mannschaften gegenüber, die sich nichts schenkten. Am Ende hatte der Landesligist Cham gegen den Gastgeber mit 2:1 (0:1) aufgrund einer starken zweiten Hälfte die Nase vorn.

Gleich zu Beginn nahm das Team aus dem Bayerwald das Heft in die Hand und erspielte sich eine optische Überlegenheit. Vor dem Weidener Strafraum war man aber mit dem Latein am Ende. Eine gut gestaffelte Abwehr des FC Ost ließ keine Torchancen der Gäste zu. Die Gastgeber kamen immer besser ins Spiel.

In der 14. Minute leistete sich ein Chamer Abwehrspieler einen Fehlpass, den Marco Geier aufnahm. Er umkurvte einige Gegenspieler, wich dann auf die linke Seite aus und schoss aus spitzem Winkel zur Weidener Führung ein. Trotz heftiger Gegenwehr der Chamer retteten die Ost-Junioren die Führung in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn spielte nur noch Cham. Aufgrund des immer stärker werdenden Drucks und der nachlassenden eigenen Kräfte konnten sich die Gastgeber kaum mehr aus der Abwehr lösen. Ein Gegentreffer lag förmlich in der Luft. In der 63. Minute war es dann so weit: Timo Spennesberger erzielte mit einem scharfen Schuss von der rechten Seite das 1:1. Die Heimelf versuchte sich zu wehren, es fehlte aber die Kraft. In der 71. Minute machte Maximilian Drechsler mit dem Siegtreffer alles klar.

Bei der Siegerehrung betonte Bezirksjugendleiter Karl Fenzl, dass es eine besondere Leistung sei, aus einem Teilnehmerfeld von 75 Mannschaften im Bezirk bis ins Endspiel vorzudringen. Eigentlich gebe es zwei Sieger. Zusammen mit Jugendspielleiter Karl-Heinz Luber nahm er die Preisverleihung vor, bei der er auch dem FC Ost zu einer großartigen Leistung gratulierte.

Der Sieger ASV Cham bekam einen Pokal, einen Spielball und jeder Spieler einen Minilautsprecher, die Weidener erhielten Erinnerungsmedaillen. Außerdem wird jedem Endspielteilnehmer ein Geldpreis aufs Konto überwiesen. Der ASV trifft nun an Christi-Himmelfahrt in der Qualifikation zum Landesfinale auf den Baiersdorfer SV, den Tabellenführer der Landesliga Nord.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.