Ostermarkt im Kultur-Schloss Theuern am Sonntag, 16. März - Erstmals mit dem Thema "Mittelalter"
Schaukämpfe und Edelsteinschürfen

Erstmals steht der Ostermarkt im Kultur-Schloss Theuern unter dem Motto "Mittelalter". In Zusammenarbeit mit den historischen Gruppen Stiberfähnlein aus Sulzbach-Rosenberg, den Dillnberch-schlorchern aus Deberndorf und vielen andern Mitwirkenden wird ein mittelalterliches Treiben im Schlosshof auf die Beine gestellt. Dabei stehen Schaukämpfe, Jonglage, Musik, Edelsteinschürfen, Guldenlauf und ein Glücksrad ebenso auf dem Programm wie Tanzvorführungen der Gruppe "Laetissime saltemus" und Gebildebrote.

Auch altes Handwerk wird vorgeführt, zum Beispiel Seifenherstellung, Seilerei, Lederarbeiten, Besenbinden, Fackelmachen und Kalligrafie. Auch eine Wahrsagerin darf nicht fehlen. Im Großen Saal ist das Theater Mummpitz aus Nürnberg zu Gast. Es spielt für Kinder ab fünf Jahren das Stück von Axel Hacke "Ein Bär namens Sonntag". Um 18 Uhr wird der Ostermarkt mit einer Feuershow beendet. Für Essen und Trinken, von Grüner Suppe bis Lamm, ebenso Kaffee und Kuchen, ist bestens gesorgt.
Der Eintritt zum Ostermarkt kostet für Erwachsene zwei Euro und für Kinder einen Euro. Wer das Theaterstück sehen möchte, zahlt als Erwachsener sechs Euro und als Kind vier Euro (im Eintrittspreis enthalten ist der Museumsbesuch/Sonderausstellung "3x Glas in 3 Versionen").

Karten für "Ein Bär namens Sonntag" gibt es im Kultur-Schloss, Telefon 0 96 24/832, bei der Tourist-Information Amberg, Telefon 0 96 21/1 02 39 und bei der Amberger Zeitung, Telefon 0 96 21/30 62 30.
Weitere Beiträge zu den Themen: Theuern (1134)März 2008 (6876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.