Paketdienstfahrer beschädigt am Marktplatz Sitzgruppe
Schnell ermittelt

Pfreimd. Diese Paketlieferung kommt teuer zu stehen: Am Donnerstag um 14.30 Uhr, fuhr ein 52-jähriger Lkw-Fahrer in den Marktplatz, um ein Paket abzugeben. Beim Rangieren kam er mit der rechten hinteren Seite gegen die um einen Baum errichtete Gusssitzbank. Dabei wurden die drei rund um den Baum stehenden Sitzfelder locker gerissen und eine Bank stark beschädigt. Der Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ein auf dem Marktplatz arbeitender Stadtmitarbeiter hörte den Anstoß und las das Kennzeichen des wegfahrenden weißen Lastwagens mit der Aufschrift "UPS" ab. Nach einer Halterfeststellung durch die verständigte PI-Streife wurde der Fahrer telefonisch erreicht. Er kam an die Unfallstelle zurück. Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden an den Sitzbänken 3000 Euro. Am Lkw entstand ein Schaden von 200 Euro. Der Fahrer des Lkw gab an, den Anstoß nicht bemerkt zu haben. Gegen ihn läuft eine Anzeige wegen Unfallflucht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.