Passantin findet Modeschmuck und Schatullen
Beute aussortiert

Wernberg-Köblitz. Sie stammen vermutlich aus einem Wohnhauseinbruch, wurden von den Tätern aussortiert und entsorgt: Eine Passantin fand an der B 14-Abzweigung nach Schiltern und zur Autobahn-Anschlussstelle Wernberg-Ost Modeschmuck und Schatullen. Beides kann mehrere Monate hier gelegen haben. Es handelt sich hauptsächlich um Damen-Halsketten, einen Armreif, Ohrstecker und eine Anstecknadel. Die Schatullen tragen Firmenbezeichnungen von Schmuckgeschäften in Sulzbach-Rosenberg und Amberg, die zum Teil seit über zehn Jahren nicht mehr existieren. Auffallend sind eine blaue, geflochtene Halskette aus kleinen Perlen, ein vergoldetes Collier mit Stäbchen und ein Schmuckring aus braunem, marmoriertem Holz. Die Schachteln deuten auf einen Tatort im nördlichen Landkreis Amberg-Sulzbach hin. Eine der Schachteln trägt die Aufschrift "Peperoni" und enthält tatsächlich diesen Samen. Wer kann Angaben zur Herkunft der Gegenstände machen und wer vermisst diesen Schmuck? Das sind die Kernfragen der Kripo Amberg, die Antworten dazu unter Telefon 09621/890-0 entgegennimmt.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.