Pate für "Das letzte Abendmahl"

Die Jakobikirche bei Fuchsberg wird mit einem großen Kostenaufwand saniert. Für weitere Finanzierungsmittel können Patenschaften für Heiligenbilder von Einzelpersonen, Organisationen oder Vereinen übernommen werden.

Das Vorstandsteam der Faustnitztalwanderer hat beschlossen, eine Teilpatenschaft in Höhe von 500 Euro zu übernehmen. Da für das Bild "Das letzte Abendmahl" jedoch 850 Euro angesetzt sind, entschloss sich Vorsitzender Hans Pfannenstein, ein Spendenkörbchen in der Versammlung herumgehen zu lassen, was noch einmal 220 Euro einbrachte, so dass schon 720 Euro vorhanden waren. Von dem hervorragenden Sammelergebnis angetan, beantragte Ehrenmitglied und Schatzmeister Willi Greber spontan, für die Spende der restlichen 130 Euro aus der Vereinskasse einen Beschluss herbeizuführen, wofür alle Vorstandsmitglieder die Hand hoben. Damit ist der Wanderverein nun alleiniger Pate für "Das letzte Abendmahl". Eine tolle Aktion, die durchaus Nachahmer finden darf. (frd)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.