Pater Otto feiert Dorf-Nachprimiz

Pater Otto während des Gottesdienstes bei der Kapelle. Bild: hfz
Er wäre stolz ein Kondrauer zu sein, ließ Pater Otto nach seiner Rückkehr in der Abtei Muri Gries in Bozen per E-Mail wissen und gratulierte zu der schönen Tradition: Otto Grillmeier feierte in seiner Heimatgemeinde "Dorf-Nachprimiz" - mit einem Gottesdienst an der "Awara-Kapell'n", der Kapelle zum Heiligen Florian in Kondrau. Mitglieder der Landjugend, der Sportfreunde und der Feuerwehr marschierten in einem Kirchenzug zur Kapelle. Die Lesung trug Lisa Müller vor, ebenso die Fürbitten. Sie waren von Otto Grillmeier für diesen Gottesdienst verfasst worden. In seiner Predigt ging Pater Otto auf das Evangelium vom Weinbergbesitzer ein. Am Schluss des Gottesdienstes erteile Pater Otto den Primizsegen.

Die Stiftländer Jugend- und Blaskapelle unter Leitung von Wolfgang Plötz gestaltete die Feier wie den Kirchenzug und den Festzug: Von der Dorfkapelle zum Gerätehaus über die Dr.-Heim-Straße über die Wirtsgasse ging's zum Gerätehaus. Dort gab es Kaffee und Kuchen - zur Verfügung gestellt von den Feuerwehrfrauen und gegen eine Spende erhältlich. Nächstes Jahr kann der zehnte Gottesdienst bei der Dorfkapelle gefeiert werden; als Termin ist bereits der 20. September vereinbart.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kondrau (446)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.