Patroziniumsgottesdienst

Mit einem Festgottesdienst feierte am Sonntagmorgen die Pfarrei Kirchweih und Patrozinium. Pfarrer Arnold Pirner stellte das Leben des Heiligen in den Mittelpunkt seiner Predigt.

"Drei Scheiben" könnten sich Gläubige von dem Leben des Luher Kirchenpatrons abschneiden. Aus seinem Vorbild solle man Konsequenzen für das eigene Dasein ziehen. "Für die Armen, Bedürftigen und Flüchtlinge sollte nicht nur die Caritas zuständig sein."

Auch solle man keine Angst vor Blamagen haben und zum Glauben stehen sowie Gottvertrauen haben. Man solle keine Scheu haben, Gott um etwas zu bitten. "Der Heilige Martin ist ein Vorbild für das Leben und den Glauben." (mh)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.