Patroziniumsgottesdienst in St. Agatha
Recht und Pflicht

600 Jahre Braurecht bedeute auch eine ebenso lange Zeit der Verantwortung und Pflicht, sagte Pfarrer Hubert Bartel im Patroziniumsgottesdienst in St. Agatha. "Die Brauer sind verantwortlich für ein Lebensmittel." Sie hätten die Pflicht, es bekömmlich herzustellen und als Wirte auszuschenken. "Wie viel der betreffende Kunde davon trinkt, ist seine eigene Verantwortung."

Die Pflicht der Kommunbrauer bedeute, nicht einfach die schnelle Mark verdienen zu wollen, sondern auch für die Güte des Produktes zu stehen. Hier sei die Parallele zur heiligen Agathe, die im dritten Jahrhundert treu zu ihrem Glauben gestanden sei und Verantwortung dafür übernahm, was sie glaube und tue. Dafür musste sie den Märtyrertod sterben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.