Paulsdorfer Sternsinger sammeln einen Rekordbetrag

Paulsdorfer Sternsinger sammeln einen Rekordbetrag Unter dem Motto "Segen bringen, Segen sein - gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit" sammelten die Paulsdorfer Ministranten für Kinder in Not. In sechs Gruppen zogen sie bei frostigen Temperaturen durch die Straßen, um den traditionellen Schriftzug 20+C+M+B+15 an die Haustüren zu schreiben und die weihnachtliche Botschaft zu bringen. Am Festtag Heilige Dreikönige wurden die Sternsinger in einem Gottesdienst, den Studiendirektor St
Unter dem Motto "Segen bringen, Segen sein - gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit" sammelten die Paulsdorfer Ministranten für Kinder in Not. In sechs Gruppen zogen sie bei frostigen Temperaturen durch die Straßen, um den traditionellen Schriftzug 20+C+M+B+15 an die Haustüren zu schreiben und die weihnachtliche Botschaft zu bringen. Am Festtag Heilige Dreikönige wurden die Sternsinger in einem Gottesdienst, den Studiendirektor Stefan Hirblinger (links) zelebrierte, zurückempfangen. Die Sterndeuter aus dem Osten stünden im Mittelpunkt des Tages, der eigentlich "Erscheinung des Herrn" heiße. Die Kirchen des Ostens feierten dann ihr Weihnachten. Deswegen sei man an Heiligdreikönig besonders mit den Christen in Syrien und Ägypten verbunden. Der Studiendirektor ging auf die Situation in vielen Ländern ein, die bis heute an den Folgen der europäischen Kolonialzeit leiden, der aber der Westen seien Wohlstand verdanke. Nur wer ausreichend und ausgewogen zu essen habe, könne vernünftig lernen und so die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben schaffen, betonte er. Damit dieser Traum Wirklichkeit werden könne, seien die Sternsinger des Kuratbenefiziums in den Straßen Paulsdorfs unterwegs gewesen. Ihr großes Engagement erbrachte die stolze Summe von 1348 Euro - der größte Betrag, der in den vergangenen Jahren zusammengekommen war. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Paulsdorf (783)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.