Perspektiven

Nach einer Gesamtaufstellung stünden laut Hans-Jürgen Winter im Stadtgebiet für Industrie und Gewerbe insgesamt 330 Hektar zur Verfügung. Hierunter würden auch die 64 Hektar auf dem ehemaligen MH-Gelände fallen. "Bei Ausweisungen und Bebauungen gilt aber stets auch das Prinzip, mit den Ressourcen schonend umzugehen", ergänzt Winter. Generell biete der Flächennutzungsplan in Sulzbach-Rosenberg hier genügend Entwicklungspotenzial für die Zukunft. Stellvertretend verweist Bürgermeister Michael Göth auf das Luber-Grundstück an der Bayreuther Straße und Areale entlang der Europastraße. (oy)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.