Peter Keck feiert 90. - 40 Jahre eigenes Schuhgeschäft
Haushalt kein Problem

Peter Keck versorgt sich in seinen eigenen vier Wänden noch weitgehend selbst. Am Freitag feierte er seinen 90. Geburtstag. Dazu wünschten ihm seine Kinder Marga und Peter sowie Bürgermeister Edgar Knobloch (von links) alles Gute. Bild: rgr
Grafenwöhr. (rgr) Das bisschen Haushalt ist doch kein Problem. Kochen, backen, Wäsche waschen und bügeln ist für Peter Keck auch jetzt noch eine Selbstverständlichkeit. Am Freitag feierte er seinen 90. Geburtstag. "Die guten Gene müssen wir von unseren Eltern geerbt haben", meint der Jubilar und spricht damit auch im Namen seines 96-jährigen Bruders Karl.

An seinem Ehrentag gaben sich die Gratulanten die Klinke in die Hand. Am Vormittag waren dies Stadtpfarrer Bernhard Müller sowie eine Abordnung des Heimatvereins und des Männergesangvereins 1890 mit gemischtem Chor, die ihrem Ehrenmitglied alles Gute wünschten.

Am Abend bekam der sehr agile Senior Besuch vom stellvertretenden Vorsitzenden der Feuerwehr, Markus Englhardt, von Wolfgang Pappenberger von der Kolpingfamilie und von Thomas Reiter, der für den Sportverein gekommen war. Überall ist Peter Keck seit Jahrzehnten treues Mitglied; bei der Feuerwehr sind es nun schon fast 75 Jahre. Bürgermeister Edgar Knobloch wünschte im Namen der Stadt alles Gute und überreichte "VierStädtedreiecks-Geld".

Der Jubilar ist gelernter Schuster, der 1950 nach der Hochzeit mit seiner Frau Hedwig ein Schuhgeschäft in Grafenwöhr eröffnete, das fast 40 Jahre betrieben wurde. Für den Laden war Hedwig Keck zuständig. Die Reparatur der Schuhe war das Metier von Peter Keck, dessen Frau im Juli 2010 verstarb. Den 90. Geburtstag feierte er am Wochenende mit den Kindern Peter und Marga sowie den Enkelkindern Heike, Katharina und Peter IV.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.