Pfarrei nimmt Abschied von Urlaubsvertretung
Sehr wohl gefühlt

Pfarrgemeinderatssprecherin Christa Schwarzfischer (links) und Kirchenpfleger Konrad Gleixner (rechts) dankten Pater Biju für seine geleistete Arbeit in Bruck. Bild: mos
Die Urlaubsvertretung für Pfarrer Helmut Brunner ging zu Ende. Dieses Jahr übernahm der 40-jährige Pater Biju Thekkekkara Lazar CMI diese Aufgabe. Der aus Kerala (Südindien) stammende Pater gehört dem Karmeliten-Orden an.

Seit fünf Jahren ist er in Israel und schreibt dort seine Doktorarbeit zum Lukas-Evangelium. 2013 absolvierte er in Bonn einen Deutsch-Kurs. In der Zeit, in der er sich in Bruck aufgehalten hat, wohnte er im Seniorenheim. Er fühlte sich dort, wie auch allgemein in der Pfarrei, sehr wohl. Die vergangenen drei Wochen waren für ihn ein bereichernde Erfahrung, betonte er. Für all das Gute, das ihm widerfahren sei, sagte er am Ende seines letzten Gottesdienstes in Bruck "Vergelt's Gott".

Mit Applaus bedankten sich die Gottesdienstbesucher für seine Bemühungen. Die Urlaubsvertretung hier in Bruck war seine erste, er hofft aber, dass er nächstes Jahr wieder kommen dürfe. Nach einer nun weiter folgenden Urlaubsvertretung fliegt er am 21. September wieder zurück nach Israel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bruck (4672)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.