Pfarrei stellt Raum für die zwanglose Ausleihe
Ein Regal, offen für die Lust am Lesen

Pfarrer Josef Kanovsky und Bürgermeister Stefan Braun (von links) bei der kirchlichen Weihe der neuen "Bücherstube". Bild: aun
(aun) Die Lust aufs Lesen steigt, je kürzer die Tage werden. Deshalb hatten Barbara Reindl, Irmgard, Rosi Scharl und Ines Tyroller die Idee, Bücher möglichst unkompliziert unter die Leute zu bringen. Denn in einem Nebengebäude des Utzenhofener Pfarrhauses gibt es schon länger ein Selbstläufer-System, das bisher zur Verteilung und Abholung von Pfarrbriefen diente.

Der Raum ist zu bestimmten Zeiten für jedermann zugänglich und wurde nun durch ein offenes Bücherregal ergänzt. Wer Lust auf lesen hat, kann sich einfach ohne jegliche Formalitäten ein Buch heraussuchen und mitnehmen. Ist es ausgelesen, kann es wieder zurückgebracht oder auch behalten und durch ein anderes Exemplar ersetzt werden. Natürlich eröffnet sich auch die Möglichkeit, das mitgenommene Buch an Freunde und Bekannte weiterzureichen. Es muss nicht automatisch zurück in das Regal gebracht werden. Bedienen kann sich jedenfalls jeder, es gibt keine Mitgliedschaft, es entstehen keine Kosten in Form einer Leihgebühr.

Ebenso offen ist dieses Modell auch hinsichtlich der Bestückung des Regals. Als Station zur Altpapierentsorgung sollte dieses Angebot jedoch nicht missbraucht werden, bitten die Organisatoren. Da s es sich um kirchliche Räume handelt, wo das Regal steht, spendete Pfarrer Josef Kanovsky diesem Projekt auch einen Segen. Der Akt wurde musikalisch umrahmt von der Schülerin Valentine (Geige) und dem Kirchenmusiker Josef Riedl am Harmonium.

Pfarrgemeinderatsvorsitzende Irmgard Scharl begrüßte die Gäste mit den Worten: "Bücher können reden, lachen, weinen, träumen, reisen. Irgendwann braucht jedermann ein Buch." Sie bedankte sich bei den Initiatorinnen für "diese uneigennützige Idee". Auch Bürgermeister Stefan Braun begrüßte diese neue Einrichtung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Utzenhofen (430)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.