Pfarrer Markus Ertl stellt beim Patrozinium drei Helfer in den Mittelpunkt
Die Stützen der Filialgemeinde

Die Filialkirche in Woppenhof ist dem Hl. Johannes gewidmet.
Wernberg-Köblitz-Woppenhof. Ihren Kirchenpatron Johannes den Täufer feierten am Sonntag die Woppenhofer. Zelebriert wurde der Festgottesdienst von Pfarrer Markus Ertl.

Gekommen waren auch Vertreter der verschiedenen Pfarrgemeinderäte aus der Pfarreiengemeinschaft, sowie Pastoralassistent Maximilian Pravida, Bürgermeister Georg Butz und Markträte aus Wernberg-Köblitz. Zahlreiche Fahnenabordnungen erwiesen ihrem Patron überdies die Ehre. Auch die Kommunionkinder aus der Expositur Glaubendorf waren in ihren liturgischen Gewändern dabei. Als Lektorinnen waren Anita Kiener und Anna Birner tätig. Ingrid Wildenauer stand dem Geistlichen als Kommunionhelferin zur Seite. Pfarrer Ertl dankte nach dem Gottesdienst und der eucharistischen Prozession durch das Dorf nicht nur den Vereinen und Gläubigen für ihr Kommen, sondern vor allem drei Personen: Annemarie Hartinger, Maria Kiener und Stephan Lindner.

Pfarrer Ertl sprach Hartinger Respekt und Anerkennung für ihren treuen Dienst aus und dankte ihr mit einem Blumenstrauß für das jahrelanges ehrenamtliches Engagement in der Filialgemeinde Woppenhof. Ferner bedankte sich der Geistliche auch bei Maria Kiener, die in den letzten Wochen vertretungsweise den Mesnerdienst für Albert Lindner übernommen hatte. Eine besondere Ehrung wurde auch Stephan Lindner zuteil, der nach über elf Jahren aus dem Ministrantendienst ausschied. Pfarrer Ertl überreichte ihm ein kleines Präsent und lud im Anschluss alle Anwesenden zum geselligen Teil ein. Angeführt von den Naabtaler Musikanten machte man sich auf den Weg zum Feststodl, wo die Feuerwehr und verschiedene Vereine für die Bewirtung sorgten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.