Pfeile treffen

Der Nachwuchs der Bogenschützen hat die in ihn gesetzten Erwartungen nicht enttäuscht. Bei der Kreismeisterschaft in Bärnau brachten die Kinder und Jugendlichen drei Titel und weitere gute Platzierungen mit nach Hause.

Immenreuth. (bkr) Seine Favoritenrolle gerecht wurde in der Jugendklasse Lukas Zembsch. Er siegte mit 523 Ringen. In dieser Klasse starteten weiter Bastian Bauer (4. Platz) und Sebastian Klenk (7.). Bei den Schülern B holte Roel Armbruster (465 Ringe) den Titel. Tabata Melzner (445 Ringe) folgte auf Platz 2.

Ebenfalls ganz oben auf dem Siegestreppchen stand Paul Müller. Mit 275 Ringen setzte er sich bei den Schülern C gegen seinen Teamkameraden Maximilian Opel (263) durch. Elisas Rupprecht und Madita Melzner platzierten sich auf den Rängen 4 und 5.

In der Klasse Schüler A gelang es Carolin König mit 491 Ringen fast, die Landkreismeisterschaft nach Immenreuth zu holen. Sie wurde Vizemeisterin. Ihr folgten Samuel Kausler auf Position 3 und Tobias Hänel auf Rang 5.

In der Mannschaftswertung, sie wurde über alle Altersklassen hinaus ausgetragen, ließen die Teilnehmer dem Gastgeber den Vortritt. Immenreuths junge Bogenschützen beeindruckten mit den Plätzen 2, 3, 4 und 6. Bronze gab es für das Erwachsenenteam. Hier belegten in der Einzelwertung Thorsten Höcht Platz 9, Jochen Nentwich Rang 10, Sebastian Ponnath Platz 16 sowie Klaus und Dominik Klenk die Ränge 19 und 20. Die offizielle Ehrung findet am 14. November statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.