Pferdefreunde Waldau: Franz Gruber nun an der Spitze
Neuer Vorsitzender

Reinhold Schober war Gründungsmitglied, sieben Jahre Schriftführer und Kassier sowie die vergangenen zehn Jahre Vorsitzender der Pferdefreunde. Sein plötzlicher Tod im Mai riss eine große Lücke in den Verein. In der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus Oberlind wählten die Mitglieder den bisherigen zweiten Vorsitzenden Franz Gruber an die Spitze.

Neuer Stellvertreter ist Martin Wappmann. Die Kassengeschäfte bleiben in den Händen von Norbert Gößl. Reinhard Mages kümmert sich weiterhin um die schriftlichen Aufgaben. Beisitzer sind Dominik Schober und Alexander Fischer. Die Kasse prüfen Johann Ertl und Harald Striegl. Das 20-jährige Bestehen feiern die Pferdefreunde am 5. Juli mit einem Backofenfest. Mages blickte außerdem auf die gesellschaftlichen Termine zurück.

In Sachen Finanzen sollte der Trend wieder etwas nach oben zeigen, meinte Kassier Gößl. Wappmann und Ertl bescheinigten einwandfreie Buchführung. Statt einer Brotzeit, die in der Jahreshauptversammlung üblicherweise aus der Vereinskasse bezahlt wird, überreichte der Vorsitzende 200 Euro an dritten Bürgermeister Johann Gollwitzer für die Typisierungsaktion "Anja will leben".

Mit den Neuzugängen Christian Lehner aus Waldau und Stefan Giese aus Vohenstrauß haben die Pferdefreunde 64 Mitglieder. Im Vereinsheim wurde ein Holzpellets-Ofen angeschafft, informierte Gruber. Für die gesellschaftlichen Aktivitäten lobte Gollwitzer abschließend die Pferdefreunde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldau (523)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.