Pfingstmontag Juniorenturniere beim 1. FC Rieden
Zum Gedenken an den Hauser Gust

Für die Freunde des Jugendfußballs hält der 1. FC Rieden am Pfingstmontag, 25. Mai, ein Schmankerl bereit. Auf der Sportanlage an der Jahnstraße steigt der 12. Hauser-Gust-Gedächtnis-Cup. Die teilnehmenden Teams messen in fast schon familiärer Umgebung ihre Kräfte und ermitteln über den ganzen Tag verteilt in sechs Turnieren ihren Meister.

Los geht's um 9 Uhr für die E1- und die E2-Junioren, die parallel die Entscheidungen austragen. Neben zwei Teams des Gastgebers werden die Gäste aus Vilshofen, Ensdorf, Ebermannsdorf, Haselmühl, des TSV Schwandorf, aus Hahnbach und Teublitz erwartet.

Nach einer kurzen Mittagspause beginnen um 14 Uhr die Wettbewerbe der Bambini-, F1-, F2- und der D-Junioren. Hier treffen sich befreundete Mannschaften aus dem gesamten Amberger Landkreis, aus dem Kreis Schwandorf, Regensburg und Weiden, wobei der SC Eschenbach die weiteste Anreise auf sich nehmen wird.

Nachdem die Wettervorhersagen Positives verheißen, freuen sich der neue FC-Jugendleiter Jürgen Huger mit seinem Team, die Trainer und Betreuer auf einen sportlich erfolgreichen Tag und werden alles versuchen, um den Besuchern einen entspannten Tag bieten zu können.

Die Namensgebung des Turniers erinnert an die Verdienste des 1997 verstorbenen FC-Urgesteins Alfred "Gust" Hauser. Hauser war seit der Vereinsgründung über Jahrzehnte eine der erfolgreichsten Figuren des FC-Fußballs, Trainer, Gönner und Förderer des Vereins. Besonders am Herzen lag ihm die Förderung des Nachwuchses.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.