Pflanzen fürs Schotterbeet

Anforderungen: hitzeverträglich, frosthart, ganzjährig attraktiv, wasserspeichernd (Fetthenne, Mauerpfeffer), Tiefwurzler, graues oder behaartes Laub. Angelika Eppel-Hotz von der LWG hat verschiedene Pflanzvorschläge ausgearbeitet.

"Bunt und robust" ist in reinem Schotter/Mineralbeton langjährig erprobt (Korngröße bis 45 mm). Rückschnitt im März und praktisch keine Jätegänge nötig. Im Frühjahr blühen: Küchenschelle, Walzen-Wolfsmilch, Zwerg-Iris, Junkerlilie. Im Sommer: Palmlilie, Strandflieder, Heiligenblume, Lavendel, Silberährengras sowie die Missouri-Nachtkerze (Juni bis Oktober). Im Herbst: Bartblume, Fetthenne. Die Blütenstände sind auch im Winter ein Hingucker. Bei größeren Flächen ergänzen mit Sommerflieder, Blumen-Esche und Perückenstrauch.

Ein weiterer Vorschlag ist die "Heimische Steppenheide" mit Küchenschelle, Adonisröschen, Federgras, schwarzen Ginster, kreuzblättrigen Enzian, Goldhaar-Aster und Kalk-Aster (zehn Prozent unkrautfreien Boden beimischen).

Es gibt aber auch "Veitshöchheimer Staudenmischungen" (mit Namen wie Blütenmosaik oder Farbenspiel) und den "Silbersommer". Ein Flyer mit Angaben, welche Pflanzen in welcher Menge empfohlen werden, ist bei der LWG erhältlich (www.lwg.bayern.de). (ptr)
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.