Pflege von Brauchtum und Jugendkasse
In aller Kürze

Gut festzurren musste die Feuerwehrjugend die aufgeladenen Christbäume. Gut 60 Stück sammelte sie in Kulmain ein. Bild: ak
Kulmain. (ak) Am Wochenende sammelte die Jugendfeuerwehr erneut die Christbäume in Kulmain ein. Rund 60 Stück lagen am Samstagvormittag an den Straßenrändern zur Abholung bereit. Jugendwart Michael Raß hatte diese nach der telefonischen Meldung der Baumbesitzer zur Mitnahme aufgelistet. Unter der Leitung von Kommandant Ernst Braunreuther packte der Nachwuchs der Brandschützer kräftig mit an. Er verstaute die ausgedienten Weihnachtsbäume auf dem Kipper des Bauhofes. Als Fahrer des von der Gemeinde gestellten Traktorgespanns fungierte Feuerwehrmann und Bauhofmitarbeiter Tobias Schroll. Der kleine Obolus von 1,50 Euro pro Baum kommt der Jugendkasse zugute und der alte Brauch des Christbaumeinsammelns durch die Dorfjugend wurde damit gleichzeitig am Leben erhalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.