Pflichtspiel und Sommerfest

Nach dem nicht zu erwartenden aber hochverdienten 3:0-Auswärtserfolg in Grafenwöhr gilt es für die Neiß-Truppe nachzulegen. Im zweiten Heimspiel gastiert am Sonntag, 23. August (15 Uhr), in Freudenberg der Mitaufsteiger TSV Detag Wernberg, der einen Punkt mehr hat. Man sollte sich aber hiervon nicht täuschen lassen, ging es doch gegen die Schwergewichte der Bezirksliga Nord (Schwarzhofen, Hahnbach, FC II, Ensdorf).

Trotzdem macht der Auftritt in Grafenwöhr mehr als Mut. Nach deutlichen Niederlagen gegen Schwarzenfeld und Vohenstrauß folgte eine tadellose Leistung der gesamten Mannschaft. Hier zeigte sich, zu was man in der Lage ist, wenn alle an einem Strang ziehen. Nur so können die nötigen Punkte für den Klassenerhalt eingefahren werden. Andererseits will der TSV Detag den ersten Sieg der noch jungen Saison einfahren. Es spricht also alles für ein hochinteressantes Match, in dem beide Teams auf Augenhöhe agieren. Beim Gastgeber kehren Kapitän Matthias Schlegl und Spielertrainer Florian Neiß in den Kader zurück. Wolfgang Daucher, Bastian Müller und Christian Dowdrigde werden urlaubsbedingt fehlen, Peter Piehler und Johannes Köbler sind angeschlagen. Im Anschluss findet auf dem Sportgelände das traditionelle Sommernachtsfest des SVF und der KSK Wutschdorf statt (Vorspiel 13.15 SVF II - TSV Kümmersbruck).
Weitere Beiträge zu den Themen: Freudenberg (2767)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.