Pfreimd.
An Januar eine zweite Krippe

Derzeit weicht Leiterin Daniela Uhl mit den Kindergartenkindern zum Spielen in die Räume der späteren Kinderkrippe aus. Bild: Völkl
(cv) Zum Jahresbeginn 2015 öffnet die Krippe des unter kirchlicher Trägerschaft stehenden Franziskuskindergartens in der Freyung. Parallel zum städtischen Kindergarten St. Martin wurden nun auch hier zwölf Plätze geschaffen. Die Krippe ist im städtischen Klostergebäude untergebracht. Nach den Umbauarbeiten gibt es hier einen Intensiv-, einen Gruppen- und einen Schlafraum. Die sanitären Anlagen sind auf die Jüngsten zugeschnitten. Auch eine Freianlage wird zum Spielen zur Verfügung stehen.

Die Kosten für den Umbau zur Kinderkrippe beliefen sich laut Stadtverwaltung auf rund 125 000 Euro. Abzüglich der staatlichen Förderung hat die Kommune einen Kostenanteil von rund 30 000 Euro zu tragen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401133)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.