Pfreimd.
Das Aufgabenspektrum der Soldaten: Pfreimder Stadtrat informiert sich in der Oberpfalzkaserne

Das Aufgabenspektrum der Soldaten: Pfreimder Stadtrat informiert sich in der Oberpfalzkaserne Pfreimd. Das Treffen war Oberstleutnant Christian Gnerlich, Kommandeur des Panzerbataillons 104, ein besonderes Anliegen: In der Oberpfalzkaserne empfing er den Pfreimder Stadtrat. Ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis zwischen den stationierten Soldaten und der umliegenden Bevölkerung ist für ihn Voraussetzung, um das Ansehen der Bundeswehr am Standort, in der Region und in der Gesellschaft fest zu
Das Treffen war Oberstleutnant Christian Gnerlich, Kommandeur des Panzerbataillons 104, ein besonderes Anliegen: In der Oberpfalzkaserne empfing er den Pfreimder Stadtrat. Ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis zwischen den stationierten Soldaten und der umliegenden Bevölkerung ist für ihn Voraussetzung, um das Ansehen der Bundeswehr am Standort, in der Region und in der Gesellschaft fest zu verankern. Oberstleutnant Gnerlich und seine Soldaten informierten die Stadträte ausgiebig über den Soldatenberuf, Auftrag und Aufgabenspektrum des Panzerbataillons 104 und Besonderheiten des militärischen Standortes Pfreimd. Es gab auch praktischen Einblicke in die täglichen Herausforderungen der Soldaten. Stabsfeldwebel Manfred Lindemann erklärte Handwaffensimulator, Kampfpanzer Leopard 2 A6 - das Hauptwaffensystem des Panzerbataillons 104 - und den zugehörigen Panzersimulator. Zur Veranstaltung gehörte ein kleiner Wettkampf mit dem Gewehr G36 im Handwaffen-Schießsimulator. Diesen konnte Stefan Enders knapp für sich entscheiden. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.