Pfreimd.
Drei Punkte für Pfreimd aus dem FC-Spiel

(mbc) Für die SpVgg Pfreimd gab es schon vor dem Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen den SVSW Kemnath drei Punkte. 1:4 hatten die Pfreimder Anfang Oktober ihr Bezirksligaspiel beim FC Amberg II verloren, jetzt wurde daraus am Grünen Tisch ein Sieg. Bei der Regionalliga-Reserve hatte in dieser Partie André Karzmarczyk mitgespielt - ohne Spielberechtigung. Das Bezirkssportgerichts unter Vorsitz von Josef Wein wertete das Spiel nun mit 2:0 für die SpVgg Pfreimd. Neben der Spielwertung erhält der FCA wegen "eines gerade noch leichten Falles" eine Geldstrafe von 300 Euro und Mannschaftsverantwortlicher Werner Aichner "wegen unzulässigem Spielereinsatz in einem leichten Fall" eine Geldstrafe in Höhe von 100 Euro.

Die Pfreimder wollen am Sonntag gegen Kemnath gleich den nächsten Dreier perfekt machen. Die Gäste hatten in der neuen Umgebung einen fulminanten Start, mittlerweile ist die Mannschaft auf Platz 14 abgerutscht. Die SpVgg liegt trotz des großen Verletzungspechs auf einem sehr guten siebten Tabellenplatz und voll im Soll. Mit einem Sieg sollen starke 28 Punkte nach der Vorrunde perfekt gemacht werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.