Pfreimd.
Ein schöner Marktsonntag - allerdings ohne Marktstände

Ein schöner Marktsonntag - allerdings ohne Marktstände Pfreimd. (cv) Wer am verkaufsoffenen Sonntag den Marktplatz ansteuerte, war etwas irritiert: Beim Mitte-fasten-Markt hätten sich die Sonntagsspaziergänger doch einige Standlbetreiber erwartet. Doch in Weiden waren ebenfalls die Geschäfte geöffnet und Markt in der Fußgängerzone. Das brachten die Händler nicht unter einen Hut. Kein einziger kam am Sonntag nach Pfreimd. Dafür ließen sich die Sonnenhungrigen am Marktplatz nieder. Rund um den Brun
(cv) Wer am verkaufsoffenen Sonntag den Marktplatz ansteuerte, war etwas irritiert: Beim Mitte-fasten-Markt hätten sich die Sonntagsspaziergänger doch einige Standlbetreiber erwartet. Doch in Weiden waren ebenfalls die Geschäfte geöffnet und Markt in der Fußgängerzone. Das brachten die Händler nicht unter einen Hut. Kein einziger kam am Sonntag nach Pfreimd. Dafür ließen sich die Sonnenhungrigen am Marktplatz nieder. Rund um den Brunnen, vor dem "Scavi" und auf dem reizenden Platz vor dem Buchcafé saßen die Gäste - meist mit einer gefüllten Tüte aus den Bekleidungsgeschäften und den weiteren geöffneten Läden in der Stadt. Gerne wurde hier die Möglichkeit zu einem entspannten Kauf mit kompetenter Beratung genutzt. Bei milden Temperaturen und strahlend blauem Himmel genoss man danach einen Cappuccino oder einen Prosecco. Lange Schlangen bildeten sich beim Café Brunner. Eine Tüte Eis am ersten schönen Frühlingstag im März - das hob die Kauflaune. Bild: Völkl
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.