Pfreimd.
Mit 22 feschen Paaren hinein in ein stimmungsvolles Kirwa-Wochenende

Der Kirwaverein steht in den Startlöchern: Drei Tage geht es rund. Die Kirwa beginnt am Samstag um 16 Uhr mit dem traditionellen Aufstellen des Kirwabaums auf dem Marktplatz, begleitet durch die Stadtkapelle Pfreimd. Im Festzelt spielt ab 20 Uhr "Wöidarawöll". Am Sonntag wird der festliche Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche von den Kirwaleit' mitgestaltet. Um 14.30 Uhr tanzen die 22 Kirwapaare den schön geschmückten Baum aus. "Bayerisch Blech" sorgt dann auch anschließend im Festzelt bei Kaffee und Kuchen für gute Stimmung. Am Abend spielt der "Horrido-Express". Der Kirwa-Endspurt am Montag beginnt mit dem lustigen Kirwawettkampf. Jeder kann teilnehmen. Beginn ist um 15 Uhr auf dem Marktplatz. Zum Finale spielen im Zelt die "Stoapfälzer Spitzbuam". Für das leibliche Wohl ist an allen Tagen gesorgt. Bei schlechtem Wetter werden Austanzen und Kirwawettkampf ins Festzelt verlegt. Unser Bild zeigt die Pfreimder Kirwamädls und -burschen, die sich zu den Buchstaben KVP (Kirwaverein Pfreimd) formiert haben. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.