Pfreimd verliert in Vohenstrauß mit 0:3
Und wieder eine Niederlage

SpVgg Vohenstrauß: Kederer, Frank, Schmidt, Kett, Dupal, Striegl, Özbay, Rewitzer, Müssig (65. Zitzmann), Ertl (85. Kraus), Pfab (78. Karl)

SpVgg Pfreimd: Bergmann, Lösch, Bergler (62. Thorin), Schmid, Schreyer, Hösl, Most, Lorenz, B. Lobinger, Ring, D. Lobinger (68. Schießl)

Tore: 1:0 (50.) Müssig, 2:0 (55.) Pfab, 3:0 (90.) Özbay - SR: Lukas Brehmenkamp (Ismaning) - Zuschauer 100

Die SpVgg Pfreimd kann gegen die SpVgg Vohenstrauß einfach nicht gewinnen. In den vier vergangenen Spielen setzte es Niederlagen mit einem Torverhältnis von 1:12. Und auch am Sonntag verlor die SpVgg Pfreimd bei den Rot-Weißen, diesmal mit 0:3. Für den Gastgeber war es ein verdienter Erfolg.

Recht ausgeglichen verlief die erste Hälfte, jedoch hatte der Gast die klareren Chancen. Zweimal hintereinander tauchte ein Stürmer der Pfreimder alleine vor dem Vohenstraußer Torwart Kederer auf, Beim ersten Versuch umspielte Schreyer Kederer, traf aus spitzem Winkel jedoch nicht ins Tor. Beim zweiten Versuch scheiterte Ring am Heimkeeper.

Die erste richtige Torgelegenheit der Heimelf nutzte Müssig in der 50. Minute, nachdem ein weiter Einwurf von einem Gästeverteidiger unterlaufen wurde und Müssig aus fünf Metern nur noch einschieben musste. Fünf Minuten später wurde Pfab mustergültig am 16er freigespielt. Er ließ noch einen Gästeverteidiger ins Leere laufe und vollstreckte eiskalt ins lange Eck.

In der Schlussviertelstunde versuchte der Gast nochmal alles und kam durch Lobinger und Schreyer zu Möglichkeiten. Die Heimelf konterte gefährlich. Zunächst scheiterte Karl noch an einem Abwehrspieler, der für den bereits geschlagenen Bergmann auf der Linie klärte. Mit dem Schlusspfiff vollendete Özbay einen weiteren Konter zum 3:0-Endstand.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.