Pfreimdbrücke liegt im Plan

Fünf Brückenpfeiler-Scheiben sind bereits erstellt. Rechtzeitig vor dem Wintereinbruch will die Baufirma Arlt die noch fehlende sechste Scheibe und die zwei Widerlager fertigstellen. Bild: gi
Fieberhaft arbeiten die Männer der Firma Arlt aus Leipzig derzeit an der neuen Pfreimdbrücke. Sie wollen alle sechs Pfeilerscheiben und zwei Widerlager noch vor dem Wintereinbruch fertig bekommen. Fünf Pfeilerscheiben sind bereits betoniert und ragen 3,5 bis 1,5 Meter über die Geländeoberfläche.

Erkennbar ist jetzt auch schon der schlangenlinienartige Verlauf der neuen 169 Meter langen Brücke. Durch die Höhe der Pfeilerscheiben werden der Hochwasserabfluss der Pfreimd und die Bewirtschaftung der Wiesengrundstücke unter der Brücke ermöglicht. Die Breite zwischen den Geländern wird 11,25 Meter betragen. Die Brücke erhält auch einen Geh- und Radweg. Die Kosten liegen bei rund drei Millionen Euro. Die Arbeit der Firma Arlt kommt gut an. Weder von den Anliegern noch von den Verkehrsteilnehmern wurden bislang Klagen laut.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.