Pfreimder dürfen weiter träumen

Pfreimder dürfen weiter träumen Pfreimd. (mr) Aus dieser Szene entstand nicht der Siegtreffer, aber wieder einmal war es Christian Zechmann (rotes Trikot, Nummer 10), der für Jubel in Pfreimd sorgte. In der Nachspielzeit traf er zum 2:1. Die SpVgg gewann das Spitzenspiel gegen die bisher souverän führenden Gebenbacher und hält damit Platz zwei in der Bezirksliga Nord. Die Gegner der Pfreimder bis zur Winterpause heißen SV Plößberg (A), FC Amberg II (H) und SV Sorghof (A). Da kann man durchaus vom
Pfreimd. (mr) Aus dieser Szene entstand nicht der Siegtreffer, aber wieder einmal war es Christian Zechmann (rotes Trikot, Nummer 10), der für Jubel in Pfreimd sorgte. In der Nachspielzeit traf er zum 2:1. Die SpVgg gewann das Spitzenspiel gegen die bisher souverän führenden Gebenbacher und hält damit Platz zwei in der Bezirksliga Nord. Die Gegner der Pfreimder bis zur Winterpause heißen SV Plößberg (A), FC Amberg II (H) und SV Sorghof (A). Da kann man durchaus vom Überwintern auf diesem Tabellenplatz träumen. Bild: Eger
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.