"Phosphor ist lebensnotwendig"
Im Blickpunkt

Schwandorf. Ein klares Nein gibt es von "Bündnis 90/Die Grünen" zur Klärschlammverbrennung im Zementwerk Burglengenfeld. Fraktionssprecher Rudolf Sommer hat in einem Schreiben an Landrat Thomas Ebeling den Antrag gestellt, das Thema in der nächsten Kreistagssitzung zu behandeln. Sommer unterstreicht in einer Pressemitteilung, dass der Klärschlamm reich an Nährstoffen sei, da die Bakterien in der biologischen Stufe die Abwasserinhaltsstoffe zum Aufbau der Biomasse verwenden. "Von besonderer Bedeutung sind insbesondere für die Landwirtschaft Nitrat, Phosphat und andere Nährsalze", betont Sommer. "Phosphor ist lebensnotwendig". Ohne permanente Phosphat-Düngung "würden die Erträge auf den Feldern unseres Planeten rapide zurückgehen - und das innerhalb kürzester Zeit. Abermillionen von Menschen würden ganz einfach verhungern".

Sommers Fazit: "Wir brauchen das Phosphat auf den Feldern". Eine Verbrennung, wie sie im Entsorgungskonzept des Landkreises angedacht sei, lehne man ab. Sommer plädiert "für einen Stopp dieser Entwicklung und die Auslotung neuer Wege", die dazu führen müssten, dass alle wertvollen Stoffe des Klärschlamms "wieder in den Stoffkreislauf zurückgeführt werden". Oberstes Ziel müsse es sein, Verunreinigungen des Klärschlamms mit Medikamenten und Schwermetallen zu verhindern. In diesem Sinne sollte eine Resolution an Bund und Land verfasst werden.

Tipps und Termine

Neue Impulse für Gartengestaltung

Neunburg/Mitterauerbach. "Von Gartenwünschen zum Wunschgarten" lautet das Motto bei der Staudenbörse für Landfrauen. Am Dienstag, 21. Oktober, um 14 Uhr gibt Heidi Schmid, Gartenfachberaterin des Landkreises, im Gasthaus "Zur alten Linde" in Mitterauerbach Tipps zur ländlichen Gartenneugestaltung. Außerdem können die Landfrauen Pflanzen tauschen, Gabi Gilch bietet ihre Blumenzwiebeln an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.