Pilmersreuth an der Straße.
Polizeibericht Riskant überholt und Lkw touchiert

Gerade nochmal glimpflich verlief ein Unfall, ausgelöst durch das riskante Überholmanöver eines 18-jährigen Fahrers. Am Montag gegen 6.35 Uhr hatte der junge Mann aus dem Gemeindebereich Leonberg auf der Kreisstraße von Pilmersreuth in Richtung Plößberg unmittelbar nach der Ortschaft einen Lastwagen überholt, als plötzlich Gegenverkehr auftauchte. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos musste sein Fahrzeug stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Der Überholer lenkte beim Auftauchen des Gegenverkehrs sein Fahrzeug nach rechts und berührte seitlich den Lkw. Am Auto des Unfallverursachers entstand Schaden von 500 Euro. Weil weder der Fahrer des Lkw (Kennzeichen beginnend mit ROW) noch der abbremsende Autofahrer nach dem Unfall anhielten, sucht die Polizei nun diese Zeugen: Telefon 09631/70110.

Wildunfälle häufen sich

Tirschenreuth. Teilweise beträchtlich sind die Schäden, die bei acht Wildunfällen zwischen dem 11. und 15. Februar entstanden sind. Die Polizeiinspektion Tirschenreuth weist auf die Gefahr durch erhöhten Wildwechsel hin, vermutlich ausgelöst durch Nahrungsknappheit. Verkehrsteilnehmer sollten also besonders beim Durchqueren von Waldstücken sehr aufmerksam sein.

Kurz notiert Gründung erst am 24. Februar

Waldeck. (ws) Das Anliegen ist drängend, der Zeitpunkt aber dann doch etwas zu früh. Die Informationsveranstaltung für eine neue Energiegenossenschaft findet nicht schon am heutigen Dienstag statt, wie irrtümlich gemeldet, sondern erst in einer Woche, also am Dienstag, 24. Februar. Richtig sind Ort und Uhrzeit: um 19 Uhr im Schrembs-Saal in Waldeck.

Im Mittelpunkt steht die Information über eine Bürgergenossenschaft für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Dafür will der Initiatorenkreis möglichst viele potenzielle Mitglieder werben.

Mit CSU-Bus nach Passau

Tirschenreuth. Gemeinsam mit den Ortsverbänden Waldershof, Neusorg und Mitterteich lädt der CSU-Kreisverband Mitglieder und andere Interessierte zum Politischen Aschermittwoch der CSU in Passau ein. Für die Anreise ist ein Bus gebucht, in der Halle sind Plätze reserviert.

Es bestehen drei Zustiegsmöglichkeiten: 5 Uhr Neusorg (Gasthof Dumler), 5.15 Uhr Waldershof (Bushaltestelle Markt), 5.30 Uhr Mitterteich (Aral-Tankstelle). Beginn in Passau ist um 10 Uhr, die Rückkehr bis gegen 17 Uhr geplant. Im Bus wird der Beitrag von fünf Euro eingesammelt. Anmeldungen sind noch bis Dienstag, 17. Februar, per E-Mail unter info@tobias-reiss.de oder Telefon 09631/5479 möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.