Pittersberger Bergschützen messen sich mit Lindenbaum Tretting
Stimmung trifft ins Schwarze

Besten Zuspruchs erfreute sich im Vereinsheim in der Pfarrgasse das jährliche Wanderpokalschießen der Pittersberger Bergschützen mit dem befreundeten Verein Lindenbaum Tretting aus dem Bayerischen Wald.

Das Treffen steht neben der Schießergebnissen auch für einen lustigen, geselligen und langen Abend. Mit dem Bus waren die Gäste mit Schützenmeisterin Silvia Röckl nach Pittersberg gekommen, um die seit über 30 Jahren währende Freundschaft zu untermauern.

Das volle "Dorfwirtshaus" - diesen Status hat das Pittersberger Schützenheim mehr oder minder freiwillig bekommen - ließ die Herzen der hiesigen Gastgeber um Schützenmeister Maximilian Koller und seinen Stellvertreter Christian Habinger höher schlagen. Denn rund um das Pokalschießen gab es auch reichlich Spaß und zwischendurch viel schmissige Musik vom Akkordeon des Trettinger Jungmusikers Michel.

Nach diesem kurzweiligen Freundschaftsabend versicherten sich die Teilnehmer dieses Pokalschießens gegenseitig, "auch weiterhin an einem Strang zu ziehen".
Weitere Beiträge zu den Themen: Pittersberg (1073)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.